Führer Orgel (Riddagshausen) jetzt auch für Grand Orgue erhältlich!

  • Liebe Forianer,


    ich bin mir bewusst, dass dieses Forum nicht zur Werbung dienen soll, deshalb darf dieser Post auch gerne gelöscht werden, wenn es dem Forenbetreiber unangebracht erscheint!


    Ich möchte Euch nur mitteilen, dass ich die Alfred Führer Orgel (Riddagshausen) jetzt auch in einer Version für Grand Orgue anbiete. Das Set ist in seinen Funktionen nahezu identisch zur Hauptwerkversion, d.h. gesamplete Tremulanten, vier GUI Screens, etc. Lediglich das Windmodell ist natürlich nicht vorhanden.


    Eine Testversion biete ich wegen des nicht machbaren Kopierschutzes allerdings nicht an.


    Alle weiteren Informationen findet Ihr auf meiner Webseite.


    Viele Grüße
    Reiner

  • Lieber Reiner,


    der Forenbetreiber ist hoch erfreut über diese Nachricht. :K


    Das sehe ich auch nicht als unliebsame Werbung an. Gegen eine seriöse Produktbekanntmachung eines Herstellers mit zugehöriger offener Diskussion habe ich gar nichts. Nur möchte ich nicht, dass dieses Forum mit Werbespam zugeschüttet wird, wie es früher mitunter schon von anderer Seite versucht wurde.


    Im Gegenteil würde ich dies sogar gerne zum aktuellen Titelthema der Orgelseite machen und bitte deshalb an dieser Stelle um Erlaubnis, ein oder zwei Fotos dafür nutzen zu dürfen. Wäre das ok?


    Eine GrandOrgue Version der Führer Orgel Riddagshausen wurde ja schon vor längerem hier angedacht . Umso mehr freue ich mich, dass Du Dich nun dazu durchringen konntest. Inzwischen gibt es allerdings schon einige andere gute und teils sehr preiswerte Samplesets für GrandOrgue, sodass ich hoffe, dass es trotzdem noch genügend Käuferpotenzial gibt.


    Das Riddagshausen-Set habe ich selbst schon lange für Hauptwerk und bin persönlich immernoch sehr begeistert davon. Aus diesem Grund habe ich natürlich vorhin sofort das preisgünstige Crossgrade auf GrandOrgue bei Dir bestellt. Ich bin gespannt, wie die Umsetzung gelungen ist. Vom HW-Windmodell bin ich sowieso kein großer Freund.


    Viele Grüße


    Michael

  • Die Bearbeitung meines Auftrages ging blitzschnell :-thanks:
    Das Set ist inzwischen heruntergeladen und ich habe mit der Führer Orgel bereits einige Zeit unter GrandOrgue gespielt.


    Ich bin sehr begeistert !


    Das Set sieht genau so aus wie unter Hauptwerk und klingt auch so. Nein - ich habe den Eindruck, es klingt unter GrandOrgue sogar besser. Vielleicht liegt das am fehlenden Windmodell, dass nicht andauernd "herumpumpt" - oder es ist im Moment eine euphorische Einbildung. Ich werde es nochmal genauer vergleichen.


    Meiner Meinung nach die bisher beste Umsetzung einer Orgel für GrandOrgue überhaupt. :-holy:


    Es ist ein riesen Vorteil, wenn der Set-Hersteller selbst die Umsetzung in Form eines GO-ODF vornimmt. Nur er kennt die genauen Zusammenhänge die seinen Samples zum optimalen Klang verhelfen. Er hat die beste Klangvorstellung für die Umsetzung der realen Orgel in ein virtuelles Modell und damit die besten Voraussetzungen für eine Feinabstimmung. Und das macht sich hier bemerkbar.
    Es ist nicht einfach ein schneller Wurf wie bei den vielen anderen Samplesets für GrandOrgue. Es steckt hochwertige Aufnahmetechnik, viel Liebe zum Detail und vor allem Geduld in diesem Set.


    Endlich unter GrandOrgue eine Orgel, wie man sie in größeren Stadtkirchen häufig antrifft: Eine Dreimanualige mit einem guten Fundus an Charaktervoll abgestimmten Registern. Durchaus auch eine Disposition mit Kompromissen - aber ebenso eine, mit der man im Prinzip das gesamte Spektrum der Orgelliteratur abdecken kann. So wie man dies eben auch im praktischen Gottesdienstspiel auf entsprechenden Orgeln tut.


    Mein Fazit:


    Ein Sampleset mit hohem praktischen Nutzen, hervorragender Qualität und großartiger Kathedral-Akustik, das zwar eine kleine Stange Geld kostet, von dem aber jeder Cent gut angelegt ist. Dafür ist ja GrandOrgue immerhin gratis... :-wow:

  • Habe gerade versucht, auf der Herstellerseite herauszufinden, ob es sich nun um ein Surroundset mit 6 Kanälen oder 4 Kanälen oder nur um ein Stereoset handelt. Hatte alles hin- und hergelesen, aber weder auf der Linkseite mit dem Booklet von dem Sampleset noch sonstwo auf der Herstellerseite eine explizite Angabe gefunden, wieviel Kanäle denn dieses Set bietet. Entweder ich habe etwas überlesen, was gut sein kann, oder man hat sich geflissentlich darüber ausgeschwiegen.
    Wieviel Kanäle bietet denn dieses Set, oder kann man da wählen?


    Adventliche Grüße,
    Olaf


    PS: wo bleiben den die Adventsmützen bei den Smileys - bin ich da 2 Tage zu früh?

  • Hallo,


    kurze Antwort:
    Das Set ist in Stereo!


    Längere Antwort:
    Als das Set erstellt wurde, war Stereo der Standard und es gab ein ganz paar Sets in 4-Kanal. Zu der Zeit ging man also bei fehlender Angabe einfach von Stereo aus, Surround war etwas Besonderes. Nun etabliert sich offenbar ein neuer Standard mit 4-Kanal oder mehr. Ich nehme das als Hinweis auf, demnächst mal die Beschreibung zu überarbeiten und das klar herauszustellen.


    Bis dahin gilt zumindest für alle meine Sets: Wenn nicht anders angegeben, dann 2-Kanal Stereo.


    Reiner

  • Hallo Reiner,


    vielen Dank für die Info!
    Ja, ich denke, es ist gut, das irgendwo anzugeben. Vielleicht bin ich ein "gebranntes Kind", weil ich mal von OrganArtMedia ein Sampleset kaufte, was bis jetzt noch mit "Multikanaltechnik" angepriesen wird. Nun, die "Multikanaltechnik" entpuppt sich als Stereo... Also, 2 Kanäle als Multikanal zu bezeichnen, empfinde ich dann schon als irreführend. Daher besser klare Angabe, und dieses Sampleset hier von Riddagshausen findet auch so bestimmt viele Abnehmer, habe gerne in die Demos reingehört!


    LG
    Olaf

  • Quote

    Original geschrieben von Dulzian


    Adventliche Grüße,
    Olaf


    PS: wo bleiben den die Adventsmützen bei den Smileys - bin ich da 2 Tage zu früh?


    Also ich richte mich mit den Zipfelmützen nach dem Kirchenjahr und da beginnt doch die Adventszeit mit dem 1. Advent - oder?
    Ein wenig komisch ungewohnt ist es ja schon, dass dieses Jahr der Adventskalender mit dem ersten Türchen schon 2 Tage vor der eigentlichen Adventszeit startet. :D


    Adventliche Grüße zurück
    Michael

  • Du bist aber streng! :-|
    Ich dachte, man kann mit dem neuen Kirchenjahr just nach Totensonntag anfangen, und muss nicht auf den 1. Adventssonntag warten...
    Aber egal, nun sind sie ja wieder da - danke! :-)


    LG Olaf