Umbau der MPS Orgelseite

  • Liebe Orgelfreunde und Benutzer der MPS Orgelseite,


    sicher wisst ihr bereits, dass ab dem 25. Mai 2018 die neue EU Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zur Anwendung kommt.


    Unsere verwendete CMS Software (PHPKit), mit den interaktiven Elementen, wird vom Hersteller leider schon seit einiger Zeit nicht mehr weiterentwickelt. Es ist daher kaum möglich, die Anforderungen dieser neuen EU-Verordnung in allen Punkten mit vertretbarem Aufwand zu erfüllen.


    Schweren Herzens muss ich euch daher mitteilen, dass die MPS Orgelseite nicht in der bisher gewohnten Form weiter betrieben werden kann. ;(


    Die Suche nach einer geeigneten DSGVO-konformen Nachfolgesoftware gestaltet sich schwierig. Bisher konnten wir keine Alternative finden, die gleichzeitig rechtssicher genug wäre und der bisherigen Funktionalität auch nur im Entferntesten nahe käme.


    Daher wird unser Angebot ab dem 25.05.2018 in der jetzigen Form eingestellt. Die Seite bleibt aber weiterhin unter der selben Internet-Adresse erreichbar und wir informieren euch hier darüber, wie es in Zukunft weiter gehen wird.


    Ich bedanke mich bei allen Beteiligten für das nun seit über 5 Jahren währende Vertrauen und Engagement, dass uns hier in entspannter Atmosphäre über reale und virtuelle Pfeifenorgeln diskutieren ließ. Ich hoffe auf eine baldige Lösung und einen Neuanfang mit geeigneter Software.


    Euer Orgelfreund und Administrator der MPS Orgelseite, nebst dem Moderatorenteam


    Michael P. Schmidt

  • Hallo Michael,


    das ist natürlich sehr traurig!


    Bei dem Wort Datenschutz bekomme ich einen dicken Hals.
    Da wird die Bundesregierung einschl. Kanzlerin "belauscht" - aber das ist unter Freunden ja erlaubt.
    Die Bayern haben mit ihrem Polizeigesetz den Datenschutz einschl. Verfassung und Rechtsstaatlichkeit ausgehebelt, die Autokonzerne beglücken uns mit "Schummelsoftware" die das Leben von Millionen verkürzt, aber Du als kleiner Mann darfst kein Gartenfeuer mehr anmachen.


    Man kann gar nicht genug fressen, wie man kotzen möchte!


    LG Wolfram

  • Hallo Mike,
    ich bin ebenfalls von den Socken wg. deiner Info, aber kann das gut verstehen. Schätze, dass da sich überall Abmahnfirmen formieren, die da an den per DSGVO ausgelobten Strafen partizipieren wollen. Ob die nun unser kleines Forum gefunden hätten, weiss ich nicht, aber "sicher ist sicher".
    In der Hoffnung, dass du bald Zeit und Lust findest, das Forum auf eine neue techn. Plattform zu heben, ich werde jedenfalls immer mal wieder schauen, ob und wie es weiter geht.
    Einstweilen besten Dank für nahezu zwei Jahre, die ich jetzt an Bord bin!
    Gruß, Oliver

  • Hallo Michael,


    welche Regelungen der DSGVO wären denn problematisch? Soweit ich es sehe, ist die MPS Orgelseite nicht gewerblich. Oder möchtest Du einfach lieber kein Risiko eingehen? Das wäre natürlich auch nachzuvollziehen.


    Gruß,
    Markus

  • Die MPS Orgelseite ist zwar nicht gewerblich, aber es werden Inhalte öffentlich zur Verfügung gestellt und es werden personenbezogene Daten erfasst und verarbeitet. Insofern ist die DSGVO für den Betreiber verbindlich. Ausnahmen gelten nur für rein private Seiten mit wenigen Benutzern aus dem Familien- oder Freundeskreis.


    Das Problem fängt schon damit an, dass ich kaum überblicken kann, welche personenbezogenen Daten in der PHPKit-Software wo überall abgespeichert und verarbeitet werden. Darunter fallen auch IP-Adressen, die bei Seitenaufrufen oder erstellten Beiträgen mit abgespeichert werden. Ebenso Cookies beim Aufruf der Seiten.


    Weiterhin kann ich dem neuen Recht auf Datenauskunft und Portierbarkeit der persönlichen Daten in einem gängigen Datenformat kaum gerecht werden. Zu einem aktiven User mit vielen Beiträgen, PN, Kommentaren, Gästebucheinträgen und sonstigen Aktivitäten werden vom System unzählige, verstreute Einträge abgespeichert. Dazu kommen Einträge in den Server-Logs. Das könnte ich allenfalls von Hand zusammentragen und müsste es dann dem Benutzer auch noch in irgend einem gängigen Tabellenformat aufbereiten.
    Abgesehen von lückenhaften Kenntnissen über das System, hätte ich da alleine bei einem Benutzer sicher wochenlang zu tun. Und es wird sicher mindestens Einer kommen, der mich damit gerne ärgern würde.


    Weiteres Problem ist die Dokumentierbarkeit über die Kenntnisnahme eines Benutzers von den Nutzungs- und Datenschutzbedingungen. Das ist so im System nicht ausreichend verankert. Die Datenschutzerklärung müsste wahrscheinlich auch irgendwie von knapp 1600 bestehenden Benutzern nachträglich bestätigt werden. Da könnte ich wohl höchstens jeden einzeln anmailen.


    Ein unabwägbares Risiko will ich nicht eingehen. Das Vertrauen in die deutsche Rechtsprechung habe ich schon längst verloren.


    Aber wenn jemand eine Lösungsmöglichkeit sieht, bin ich ganz Ohr. Am liebsten würde ich alles in etwa so weiterführen wie bisher. Wenn möglich ohne Verlust der ganzen Forumsbeiträge und sonstigen Informationen.


    Es ist ein Elend. Bisher habe ich auch bewusst politische Diskussionen aus unserem schönen Themenbereich fern gehalten. Aber ich kann euch sagen: Ich hab so einen Hals. :-8

  • Bitte beim Thema des Threads bleiben !
    Und das heißt:


    "Umbau der MPS Orgelseite" :-teacher:


    Eine Schließung kommt für mich erst in Frage kurz vor allgemeiner Abschaffung des Internets. :-wow:


    Quote

    Bleibt der Inhalt Read-Only online?

    :-D
    Das ist ja genau das, was die EU-DSGVO unter anderem verhindert. Auch Read Only Beiträge sind personenbezogene Daten, für die die selben Anforderungen gelten. Das macht also keinen Sinn. Selbst eine Anonymisierung von einmal geposteten Beiträgen würde da nichts ändern. Sie sind das geistige Eigentum des Verfassers und der kann vom Seitenbetreiber vollumfänglich Auskunft, Korrektur oder Löschung verlangen. Das ist doch aus Verbrauchersicht gerade das Gute an der neuen Verordnung: "Das Recht auf Vergessenwerden".


    Also nochmal im Klartext:


    Ich will meine Foren nicht schließen, sondern bemühe mich um eine Lösung, sie im Rahmen der neuen Verordnung zu betreiben. Dadurch bin ich gezwungen, für die MPS Orgelseite andere Software zu verwenden.
    Diese wird dann mit Sicherheit anders aussehen und auch mehr oder weniger andere Funktionen haben.
    Da die DSGVO nunmal am 25. in Kraft tritt, unsere Regierung in D bis Anfang des Jahres alles so im Nebulösen gelassen hat, dass sich kaum einer vernünftig darauf einstellen konnte, muss ich feststellen, dass die Anbieter von Forensoftware bisher kaum brauchbare Lösungen parat haben.


    Es könnte also sein, dass meine Foren in der Umstellungsphase kurze Zeit nicht verfügbar sind. Wie das andere Forenbetreiber handhaben, ist denen überlassen. Ein Blick auf die "Gemshornseite" zeigt heute jedenfalls eine hoffnungslos veraltete Version der Forensoftware. Wie das der Forenbetreiber machen will, wenn ich übermorgen komme und meine Datenauskunft über meine 410 verfassten Beiträge und sonstigen Aktivitäten dort verlange, wäre sicher eine spannende Frage. :-D

  • Lieber Michael,


    bevor Du in der Versenkung verschwindest und hoffentlich am dritten Tag wieder auferstehst, möchte ich Dir vorsorglich für die bisher geleistete Arbeit, Deinen Sachverstand und die saubere Administration des Forum danken.


    Besonders hervorzuheben ist die sachliche Atmosphäre, die so nicht selbstverständlich ist.


    Da EDV teilweise eine mühselige Angelegenheit ist, vermute ich trotz o.g. Worte eine längere Abstinenz.


    Ich freue mich auf ein Wiedersehen und verbleibe


    mit LG


    Wolfram

  • Auch von mir fettes Dankeschön für alles.
    Es war und ist eine tolle Seite/Forum.
    Und dann durfte ich den Betreiber persönlich kennenlernen. Das war ein tolles Erlebnis.
    Lass dich nicht unterkriegen und weiterhin viel Spaß beim
    :-organ: (mein bescheidener Beitrag zum Forum)

  • Herzlichen Dank für eure netten Worte !


    Das ist mir Motivation, mit dem Umbau der Seite möglichst schnell voran zu kommen.


    Zum aktuellen Stand der Dinge:


    Das Forum war gestern und heute zeitweise geschlossen, wie ihr sicher gemerkt habt. Ich habe versucht, die Forumsdaten in eine andere Forensoftware zu übernehmen. Leider war das bisher nicht von Erfolg gekrönt. Es ist kompliziert, aber vielleicht nicht ganz aussichtslos.


    Bei der weiteren Suche nach geeigneter Forensoftware sehe ich zwei Möglichkeiten:


    1. WoltLab Suite 3, das ist von einem deutscher Hersteller, der sich auch aktuell um Einhaltung der DSGVO bemüht.
    Leider kosten die einzelnen Module dieses Systems Geld. Eine günstige Datenübernahme ist wohl nicht so einfach möglich. Für einiges an Geld würden sie das einem aber machen.


    2. SMF (Small Machines Forum), ist von einem amerikanischen Hersteller, der sich aktuell auch um die Einhaltung der DSGVO (englisch GDPR=General Data Protection Regulation) bemüht.


    SMF wäre mir aus folgenden Gründen sehr sympathisch:


    - die Software ist komplett kostenlos
    - mein Forum auf http://www.grandorgue.de lief bereits mit SMF 2.0, damit kenne ich mich also schon einigermaßen aus
    - die neue Version SMF 2.1 wird die DSGVO ganz gut umsetzen. Leider ist sie aber noch in der Beta-Phase
    - Von SMF gibt es einen kostenlosen Konverter zur Übernahme der Daten aus PHPKit


    Die vergangenen 24 Stunden habe ich versucht, mit dem PHPKit-Konverter die Daten unserer MPS Orgelseite in ein SMF Forum zu übertragen. Das hat bisher leider nicht geklappt. Der Konverter besteht aus einer PHP-Datei und einer SQL-Datei. Er funktioniert aber offenbar nur für bestimmte Versionen von PHPKit und SMF. Von SMF habe ich alle Versionen von 2.0.0 bis aktuell 2.0.15 durchprobiert. PHPKit wird wohl in der Version 1.6.4 unterstützt, wir haben aber die aktuellste Version 1.6.6.


    Trotz meiner Anpassungen in der SQL-Datei bleibt die Verarbeitung aber hängen. Ich habe leider auch kaum Erfahrung in der Erstellung von PHP oder SQL. Bin mir aber ziemlich gewiss, dass man mit entsprechenden Anpassungen zum Ziel kommen würde. Vielleicht könnte da jemand helfen?


    Im Moment habe ich eine Beta-Version von SMF 2.1 zum Test installiert. Ich bin am überlegen, ob wir diese nicht vorübergehend als Plattform verwenden könnten, um in der Zwischenzeit ein Forum zu haben, in dem wir uns grundsätzlich austauschen und auf dem Laufenden halten können, bis eine endgültige Lösung in Sicht ist.


    Vielleicht gibt es auch noch eine Möglichkeit, das bisherige Forum ein Weilchen aktiv zu halten.


    Gruß Michael