Naturgesetze gebrochen! Gut & Günstig?

  • Hallo,


    mal angenommen ein nicht näher bekanntes Mitglied dieses Forums hat sich bisher derart sträflich der Auseinandersetzung mit den technischen Eigenarten diverser Soundequipment-Elemente entzogen
    dass es sich jetzt fragt, wenn es ein Paar Heco Victa 301 mit einem Canton AS 85.2 SC als Soundanlage betreiben möchte,
    welchen nicht allzu schmerzhaft kostspieligen Verstärker es dazu nehmen könnte?
    Mit welcher Verstärker-Empfehlung könnte man jenem nicht näher bestimmten... Forenmitglied... zu einer echten Change auf eine organisten-kompatible, angemessene Sound Erfahrung verhelfen?


    Sich für den Schreibstiel entschuldigend, Signatur

  • Die angesprochenen Komponenten liegen preislich gesehen wohl in der unteren Mittelklasse, wenngleich genau diese Auswahl klanglich durchaus in höheren Gefilden noch ganz gut mithalten kann. Insofern kann man diese Kombination z.B. mit einem recht einfach gehaltenen, gängigen HiFi-Stereo-Verstärker betreiben. Je nach Budget kann man dabei auf ein vorhandenes Gerät zurückgreifen, oder sich auch etwas klanglich hochwertigeres neu anschaffen.


    Dringend anraten würde ich ein Gerät, bei dem weniger Geld in Bedienungs-Schnickschnack und Optik fließt, sondern mehr in die interne Technik, die auch wirklich dem Klang zu Gute kommt. In Verbindung mit einer virtuellen Orgel, könnte man dabei auch gut nur zu einer reinen Stereo-Endstufe greifen, anstatt zu einem Vollverstärker.


    Brauchbare Geräte findet man im Handel z.B. von der Firma NAD, Denon oder Pioneer. Das interessante Preisspektrum fängt da bei etwa 200,- € an. Darunter wird es den Fähigkeiten dieser Komponenten vermutlich nicht qualitativ ebenbürtig. Grundsätzlich würde ich einen Verstärker eher vorziehen, der mit MOS-FET Endstufentransistoren ausgestattet ist, gegenüber einem mit Inegrated Cirquit (IC) Endstufentechnik, die gerade im untersten Preissegment klanglich meist sehr schwach einzuordnen sind.


    Die Leistung des Verstärkers spielt dabei aber eine eher untergeordnete Rolle. Er kann durchaus mehr oder weniger Leistungsangabe haben als die Angabe der Lautsprecherboxen - da muss man im Einzelfall jeweils genau hinschauen, wie solche Angaben überhaupt zu werten sind!


    Gruß Michael