Aeolus-live Stick

  • Aeolus Live-Stick.


    Um Aeolus einmal auszuprobieren muss man nicht unbedigt Linux installieren. Ein Live-System auf einem USB-Stick reicht völlig und bietet auch die Möglichkeit alle Einstellungen und Änderungen dauerhaft zu bewahren. Dazu muss man sich erst ein Ubuntu-Studio Live-System auf USB-Stick erstellen und das Verzeichnis "aeolus" herunter laden und in das persönliche Verzeichnis entpacken. In diesem Verzeichnis die Datei Aeolus-Init.sh starten und Aeolus ist betriebsbereit! Keine Last mit Jack und der Midi-Matrix in Aeolus. Register klicken und auf dem virtuellen Keyboard loslegen. Und so wirds gemacht:
    Zunächst das Ubuntu-Studio DVD Image 14.04 herunter laden. Gibts hier:


    Unter Windows kann man daraus einen bootfähigen USB-Stick mit Hilfe von LiLi erzeugen. Gibts hier


    Unter Linux gehts natürlich mit dem Startmedienersteller.
    Jetzt brauchen wir noch einige Dateien mit Voreinstellungen und einem Initialisierungsscript, die alle in einem Verzeichnis "aeolus" zusammengefasst sind, das es HIER gibt. Dieses Verzeichnis muss, nachdem das Live-System gestartet wurde, in das persönliche Verzeichnis (beim Live-System "ubuntu-studio") entpackt werden.
    Jetzt nur noch in diesem Verzeichnis die Datei "Aeolus-Init.sh" mit Doppelklick starten und alle Voreinstellungsdateien (aeolus.xml für Jack und .aeolus-presets für Aeolus) werden an die richtige Stelle kopiert und Jack und Aeolus und ein virtuelles Keyboard gestartet. Jetzt sollte Aeolus betriebsbereit sein. Register klicken und loslegen. In der Voreinstellung arbeitet das Keyboard auf Midi Kanal 2 und der wirkt auf Werk/Manual I. Die Kanalwahl des Keyboards kann über View/Control sichtbar gemacht und dort eingestellt werden.
    Im Übrigen ist im Verzeichnis "aeolus" der Entwurf einer Kurzanleitung enthalten, die mit "LibreOffice Writer" gelesen werden kann. Daraus soll später ein PDF werden.
    Danach sollte Aeolus-Init.sh nicht nochmal gestartet werden, sonst werden alle inzwischen getroffenen Änderungen auf die Anfangswerte zurück gesetzt. Für weitere Starts von Aeolus ist das Script "Aeolus-Start.sh" vorgesehen. Einfach Doppelklicken. Soll Aeolus automatisch nach dem Booten starten, kann man dieses Script in die Einstellungen / System / Sitzung und Startverhalten eingetragen werden.
    Weitere Einzelheiten in Aeolus für Anfänger.odt, das mit Libre-Office Writer gelesen weden kann.


    Viel Erfolg wünscht


    Hanko


    PS: Ich fürchte, ich habe wieder einigen Mist gebaut. Dann bitte ich die lieben Moderatoren um freundliche Korrektur


    Quote

    Original geschrieben von hanko


    An Admin und Moderatoren
    Jetzt ist es aber Zeit aufzuräumen. Mein Vorschlag. Wir sollten den ganzen Irrweg hier in diesem Thread bis auf den Eröffnungsbeitrag löschen. Darin sollte der Link berichtigt werden. Und hinter meinem PS ein Vermerk eingbracht werden, dass dieser Mist auf meinen Wunsch gelöscht wurde, weil er mit dem eigentlichen Thema nichts zu tun hat und nur unnötig das Forum füllt. Und damit sei die Diskussion über Aeolus-Live endlich eröffnet


    [red]Das habe ich soeben gern auf Hanko's Wunsch getan. Auch habe ich den Aeolus Link geändert.[/red] :-wave:

  • Hallo hanko,


    ich bin gescheitert :-(
    Hab auf einem Stick Ubuntu Studio installiert (mit LiLi),
    starte neu, Bootmenu (Linux testen), dann kommt für einige Sekunden das Ubuntu-Logo, danach ist der Bildschirm nur noch schwarz :B


    Was nun?


    chilissimo

  • dann verhindert sicher das Secure Boot das booten des Sticks...das hat bei mir auch verhindern wollen, daß ich Win 8.1 entferne und gegen Xubuntu austausche. Diese Sperre ist ein Windows Ding. Du musst ins Bios und Secure Boot gegen Lagacy Boot tauschen.


    https://www.google.de/search?q…chrome&es_sm=122&ie=UTF-8


    Ich weiß aber nicht wie es ist wenn du Windows dann weiter nutzen willst - kenne nur den Fall daß ich Win runterschmeiße.

  • Hallo offenbach ääääh, offenbass :D
    Leider hat dein Tipp mit dem SecureBios nicht funktioniert.
    Ich probier in eine paar Tagen, die i386-Version von Ubuntu Studio aus.


    bis dahin,
    gespannte Grüße,
    chilissimo

  • Kannst du nicht in einer zweiten Partition Ubuntu installieren? Ubuntu macht es dir einfach, indem es bei installieren fragt, was du wie installieren willst. So hättest du dann einen Dualboot und kannst beim booten wählen welches OS du starten willst.

  • Hallo Freunde,


    ich war mal wieder ein paar Tage in der Versenkung verschwunden, bin eben erst zurück gekommen. Tut mir Leid, dass ich euch hängen ließ.


    @ chilissimo,


    den Fehler hatte ich auch bei einem nicht ganz neuen Rechner. Da hat die 386er Version geholfen. Aber bei den Win 8.1 Schwierigkeiten kann ich leider nicht helfen, da ich Windows den Rücken gekehrt habe. Falls nötig, benutze ich ein WinXP (ohne Netzzugang). Ansonsten Ubuntu-Studio.
    Aber die Tatsache, dass du den Ubuntu Bildschirm gesehen hast, zeigt, das Ubuntu gebootet hat. Vermutlich hängt es sich dann auf, weil der Befehlssatz nicht ganz passt. Die Symptome sind genau, wie ich sie auch hatte. Versuchs mal mit der 386er Version, ich vermute, das es hilft.


    @ Offenbass 32,
    danke, dass du mir wieder mal die Kastanien aus dem Feuer geholt hast.


    Wieder unter euch


    hanko