Galvanische Trennung der externen Soundkarte

  • Quote

    Original geschrieben von Offenbass 32'


    Masseschleife? Verbinde mal bitte das Gehäuse des PC mit dem Gehäuse des Verstärkers über ein Strippe und schildere dann den Höreindruck.


    Ist aber eine Aktivbox.... ich habe keinen Verstärker und es brummt auch nicht. Es surrt nur, ganz stark wenn von der Festplatte gelesen wird.

  • Dieses zirpen , ist wahrscheinlich von den processor. Gebrauchen Sie die Front oder die hinten Verbindung?


    Wen Sie die PC geoffnet ist, siehe Sie eine kabel in der Nähe von die Processor gehen? Wenn Sie die Kabel bewegt haben/hören Sie dann veranderung von dieses zirpen?
    Lösung: demontieren und allein die hinten seite gebrauchen.


    Gruß,


    Rein

  • Quote

    Original geschrieben von thorsten_t


    @ Mikelectric; Soll ich es deiner Meinung nach trotzdem damit versuchen?
    Wenn ja, hast du eine Empfehlung, was ich kaufen soll?


    Ohne genaue Kenntnis welche Typen von Verstärker und Lautsprecher angeschlossen sind kann ich leider nicht mehr weiterhelfen.


    Alleine vom Typ der Stecker lässt sich noch nicht ableiten ob die Verbindung symmetrisch oder unsymmetrisch erfolgt ist.


    Einen Tipp zur Entstörung des Audiokabels, was m. M. n. der sicherste und günstigste Weg gewesen wäre, gab ich bereits in meinem ersten Beitrag.

  • Hallo zusammen,
    ich schulde noch ein Ergebnis...
    Mit einer DI-Box konnte das Problem erfolgreich gelöst werden. Es geht doch nichts über ein gut funktionierendes Forum.


    Für alle Beiträge vielen Dank.


    Gruß
    Thorsten, der jetzt endlich wieder richtig gerne über die Lautsprecher spielt und damit die Familie "erfreut"

  • Freut mich, dass es funktioniert. Dann lag es daran, dass das UR-22 und die Verstärker eben doch nicht mit symmetrischen Kabeln verbunden waren. In dem Fall hättest Du Dir die DI-Box auch sparen können und stattdessen einfach die passenden symmetrischen Kabel verwenden, denn das UR-22 hat ja sowieso schon symmetrische Ausgänge. Florian hatte auch schon darauf hingewiesen. Das Analog-Signal macht jetzt einen unnötigen zusätzlichen Umweg über die DI-Box, wodurch die Klang-Qualität natürlich auch wieder ein Quentchen schlechter wird. :L