Tiefe Frequenzen - Wie gehen "normale" Lautsprecher damit um?

  • Hallo zusammen,


    heute ist mir beim Spielen in der untersten Oktave mit 16' und 8'-Registern etwas aufgefallen:
    Meine Monitore (KRK Rokit RP6 G3) "kratzen" ein wenig in dieser Lage. Ist das normal? Kann da was kaputt gehen?
    Dieses Kratzen ist nur sehr, sehr leise - hören tut man es aber doch. Lustigerweise tritt dieses Geräusch nicht bei allen Tönen auf.


    Lautsprecher-Profis vor: Liegen meine Monitore im Sterben?


    Liebe Grüße!
    Benedikt

  • Hallo Benedikt,


    vielleicht die Lautstärke mal etwas zurückschrauben. Kratzt es dann immer noch, oder nur wenn Du wieder lauter drehst?
    Normal sollte das nicht sein. Es könnte entweder eine Übersteuerung des Verstärkers sein, dann sind aber die Lautsprecher wirklich in Gefahr, oder die Schwingspule vom Chassis kratzt im Luftspalt des Magneten oder haut gar auf Anschlag. Wäre in jedem Fall ungünstig und ein Zeichen für einen nahenden oder bereits eingetretenen Schaden.


    Gruß Michael

  • Mir fällt ein: das Problem hatte ich bei meinen Heco Victa 300 auch. Damals hab ich mir geholfen, dass ich einen Mikrokondensator zwischengebaut habe. Der hat die Boxen bis zu einer bestimmten Frequenz (ich glaub 60Hz) abgekoppelt. Das geht bei Aktivboxen nicht oder?

  • Doch, das geht grundsätzlich auch bei Aktivboxen. Nur nicht mit dem selben Kondensator wie früher. Du musst im Prinzip ein Hochpassfilter davorschalten.
    Entweder digital, also noch bevor das Analogsignal dann deine Soundkarte verlässt, oder eben analog zwischen Ausgang Soundkarte und Eingang Aktivboxen.


    Vielleicht kann das deine Soundkarte irgendwie softwaremäßig. Schaue z. B. mal nach "Subsonic-Filter".