Posts by Orgelfex

    @Bas: Kein Problem. Jetzt funktioniert es prima und ich habe etwas über die Pfadzuweisungen in ODF's gelernt ;).

    Herzlichen Dank für Deine Arbeit, die Du in die Erstellung der ODF gesteckt hast. Das sind für mich böhmische Dörfer. Daher freue ich mich, dass es hier kompetente Menschen gibt, die ihre erstellten ODF's hier zur Verfügung stellen.


    Orgelfex

    Hallo Bask,


    und genau das ist es, was beim mir leider nicht funktioniert. Es sind alle Dateien extrahiert worden - denn in HW kann ich das Demo-Set spielen. Ich habe die Dateien inzwischen auch noch einmal komplett neu entpackt und in den von Grand Orgue angelegten Ordner "Orgeln" kopiert. Leider bringt auch das nicht den gewünschten erfolg. Ich hänge mal ein Screenshot an.


    Orgelfex


    Screenshot 2020-11-04 204104.png

    Hallo,

    ich würde das Set gerne ausprobieren, doch leider klappt anscheinend die Zuordnung nicht. Ich erhalte nur Fehlermeldungen über nicht existierende Dateien. :( Ich habe das Set in Hauptwerk installiert und die Dateien von Bask in der Ordner "OrganInstallationPackages" kopiert. Was muss ich in der ODF anpassen, damit es funktioniert?

    Bei anderen ODF's von Forenmitgliedern hat das bisher allerdings auch immer ohne Probleme und ohne eine besondere Anpassung funktioniert. Ich bin daher gerade etwas ratlos.


    Ich freue mich über jeden hilfreichen Hinweis.


    Orgelfex

    Hallo Stephan,


    meine bisherigen Erfahrungen habe ich mit einer M-Audio Delta 1010lt-PCI Karte und zwei USB-Interfaces gesammelt. Nachdem ich vor dem gleichen Problem stand (mein alter HW-PC, der mit WIn 7 lief, kam an seine Leistungsgrenze und im neuen PC ließ sich die M-Audio-Karte nicht mehr verwenden), habe ich mir in der Bucht eine Motu Ultralite MK3 gekauft. Hintergrund meiner Entscheidung war vor allem die Anzahl der Ausgänge. Mit der bin ich - auch unter dem aktuellen Win 10 - sehr zufrieden. An meiner kleinen Einmanualigen für außerhäusliche Spontaneinsätze verwende ich eine Steinberg UR22, die bisher ebenfall problemlos unter WIn 10 läuft. Mit den Latenzen habe ich bei beiden Soundkarten keine Problem.


    Audio-Interfaces mit USB 3 gibt es im Augenblick wohl auch noch nicht so viele, da dürftest Du bei den USB 2.0-Modellen mehr Erfolg haben - vor allem, wenn es um das Preis-Leistungsverhältnis geht. Ein wichtiger Punkt bei Deinen Überlegungen wird vermutlich auch die Frage sein, wieviele Lautsprecher Du anschließen möchtest - was ja vom Klang her sowohl bei Hauptwerk als auch bei Grand Orgue nicht unwichtig ist.


    Ich denke mal, dass Du mit dem Steinberg UR44 nichts verkehrt machen kannst - wenn Dir die Zahl der Ausgänge genügen. Im englischsprachigen Hauptwerkforum wird immer wieder mal das Cymatic LP-16 empfohlen, das über
    16 unsymmetrische 6,3 mm Klinkenausgänge verfügt - was schon einiges an klanglichen Möglichkeiten bietet, wenn Du mit verschieden Audio-Gruppen arbeiten möchtest.


    Klanglich dürfte die RME-Karte über alle Zweifel erhaben sein - aber ersten hast Du nur die Anschlussmöglichkeit für ein Boxenpaar und zweitens ist der Preis nicht von schlechten Eltern ;-).


    Wie sieht Dein Abstrahlungskonzept aus? Mit wieviel Lautsprecherpaaren arbeitest Du? Und auch nicht unwichtig: über welche Anschlüsse verfügen Deine Lautsprecher?


    Herzliche Grüße


    Orgelfex