Posts by Insulaner

    Mit meinem Apple Smartphone und Safari klappt die Anmeldung. Unter Android erscheint die Fehlermeldung „ungültiger Benutzername „. Auch die Anmeldung via Mailadresse läuft auf denselben Fehler. Merkwürdig, kann Ich mir nicht wirklich erklären, warum Android sich von den anderen Systemen unterscheiden sollte.
    In Sachen SSL habe ich wenig Erfahrung, aber auf Heise gibts einen Artikel über Let‘s Encrypt (LE). Klingt brauchbar.

    zwei Sachen sind mir bisher aufgefallen:
    1) Die Anmeldung vom Tablet (android, Chrome) klappt nicht, es gibt einen Hinweis auf falschen User, aber über den PC (Firefox) - von dem ich mich auch registriert hatte - klappt es.
    2) Falls nicht viel mehr Aufwand: wäre eine https - Verbindung möglich? Hab zwar weniger bange, das da irgendwer Daten abgreift, aber die Warnmeldungen auf eine unsichere Verbindung hätte ich gern weg.
    Gruß, Oliver

    Nachdem das Forum ja in wenigen Tagen geschlossen wird und ich Do/Fr auf Reisen sein werde, möchte ich der Community noch ein kleines Abschiedsgeschenk hinterlassen.


    Ich habe an vielen Sample Sets von SP Demos herumgebastelt (siehe http://mps-net.de/orgel/seite/…=1027&entries=15#post9636), ist nicht alles fertig geworden und war im Nachhinein betrachtet auch nicht alles so dolle, aber eine erste erweiterte Version der Casavant-Demo will ich gern mit euch teilen (nur Front-Kanäle und kein echten Tremulant-Samples). Ihr müsst dazu alle Demo-Dateien von Casavent, Rosales und Reuters runterladen und entpacken.


    Macht's gut und bis irgendwann in einem anderen Forum!
    Oliver aka Insulaner

    Wenn du das Kontextmenü (rechte Maustaste) des Lautsprecher-Symbols in der Taskleiste aufrufst und "Sound" auswählst, kommt ein Fenste, in dem du als Soundschema "kein" auswählen kannst, außerdem den "Windows-Startsound" noch deaktivieren und schon nerven diese Windowsbenachrichtigungen nicht mehr so.

    Danke für die Blumen... Schön, dass du nicht aufgegeben hast!


    Quote

    Original geschrieben von wolli45
    Problem ist noch die Lautstärke! Habe die externen LS fast voll aufgedreht. Und auch die Einstellung am PC für die Lautsprecher steht bei 90%. Habe Angst, dass es mir die Soundkarte zerschießt. Wo gibt es da Einstellmöglichkeiten?


    Der PC-Ausgang kann so beiben, hab ich auch ähnlich hoch. Im GO-Hauptfenster gibt es eine eigene Lautstärke-Einstellung, die per Default auf -15 steht. Kannst du gern höher drehen um die LS etwas zu schonen (außerdem machen die einen Mords-Krach, wenn mal so'n komisches Windows-Warnsignal kommt - besser, alles abklemmen).
    In Sachen Forum-Zukunft müssen wir mal schauen, ob Mike da noch Zeit und Lust für eine Migration auf ein anderes System hat. Es gibt noch im Sakralorgel-Forum eine VO-Untergruppe, wo die meisten von uns sich denke ich auch tummeln, aber allein der gesammelte Erfahrungsschatz hier im MPS-Forum ist ja eine Goldgrube.


    P.S. Beim Lernen über Dialog "Detect Complex MIDI Setup", hast du da auch schön geduldig auf die Meldungen gewartet? Klappt nämlich normalerweise so recht gut. Aber egal, hauptsache Orgel spielt,
    :-organ:

    von denen dürfte die Kolozsvar die größte sein. Wie Mike schon schrieb, hängt es hauptsächlich vom RAM ab.Mit 32 GB könntest du bei allen deinen Ideen geradeso hinkommen. Ich hab die Holzhey in 16GB reingequetscht, aber die die nächste RAM Erweiterung ist schon auf dem Wunschzettel.
    SSD ist bei den Hauptspeichergrößen für mich mittlerweile auch Pflicht für den Orgel-Cache.Wenn du mehrere Orgel-Sets hast, solltest auch hier nicht zu knapp kalkulieren, sonst dauert der Orge-Wechsel zu lang als dass es Spaß macht.
    Ansonsten kann man PC-technisch nicht viel falsch machen...
    Also viel Erfolg!

    Das letzte Bild verrät glaube ich den Übeltäter: Du hast nur die tiefste Taste "gelernt" (36-C). In dem Dialag nach Rechtsklick musst du erst die tiefste und dann die höchste (!) Taste drücken.
    Außerdem darf die "kleinste Anschlagstärke" nicht 0 sein. Setz das bitte auf 1.
    Da ist vielleicht noch mehr, aber damit fang mal an.
    Gruß, Oliver

    Hallo Mike,
    ich bin ebenfalls von den Socken wg. deiner Info, aber kann das gut verstehen. Schätze, dass da sich überall Abmahnfirmen formieren, die da an den per DSGVO ausgelobten Strafen partizipieren wollen. Ob die nun unser kleines Forum gefunden hätten, weiss ich nicht, aber "sicher ist sicher".
    In der Hoffnung, dass du bald Zeit und Lust findest, das Forum auf eine neue techn. Plattform zu heben, ich werde jedenfalls immer mal wieder schauen, ob und wie es weiter geht.
    Einstweilen besten Dank für nahezu zwei Jahre, die ich jetzt an Bord bin!
    Gruß, Oliver

    Quote

    Original geschrieben von wolli45
    Etwas zum Wundern: Habe gestern probeweise die Free Edition von Hauptwerk installiert. Funktioniert auf Anhieb ohnedass ich irgendwelche Einstellungen geändert habe.


    Das ist eine gute Nachricht! GO macht ja nichts anderes als HW, dann ist also verkabelungs- und treibertechnisch alles i.O.
    Dann liegt es also doch an irgendwelchen EInstellungen in GO. Dazu bräuchte ich als nächstes Screenshots von der Ansichtsseite "Audio/Midi-Einstellungen" die beiden Reiter "EInstellungen" und "Midi Geräte" und von diesen "Lern-Dialogen" die Einstellungen für ein Manual. Danach sehen wir weiter...


    P.S. Du wirst auf Dauer denke ich einen Bildschirm an der Orgel vermissen. Ein kleiner TFT-Schirm kostet nicht die Welt (ca. 100€), dazu ein 5m HDMI-Kabel (falls der Laptop das unterstützt, alternativ VGA oder DVI-D), das Ding passt wunderbar hinter den Notenhalter aus Plexiglass der Johannus.Ergänzt um eine Funkmaus und du bist bestens gerüstet, all die tollen Funktionen der GO-Panels zu nutzen, oder (was ich auch gern mache statt Papier auszudrucken) auch die Noten auf dem Bildschirm einzublenden.


    In diesem Beitrag hier http://mps-net.de/orgel/seite/…d&threadid=1027&entries=0 (genauer in dem PDF des dort eingehängten ZIP-Files) ist übrigens noch ein bisschen was beschrieben, wie man die Johannus Studio 150 mit GO (oder HW) spieltechnisch nützlich verbinden kann.

    Quote

    Original geschrieben von wolli45
    wenn ich mit der Maus Tasten der Orgel anklicke, kommt der Ton aus dem externen Lautsprecher. Wenn ich Taste der Johannus drücke, ist Stille!


    Guten Morgen,
    wenn du so weit bist, haben wir das Thema Audio erst mal im Sack. Da du nichts anderes gesagt hast, hoffe ich ma, dass dasfür alle Sample Sets gilt?
    Bleibt also das Thema Midi. Ich hatte ja oben schon mal gesagt, dass du die MIDI-Signale der Johannus in GO "lernen" musst (also Maus-Rechtsklick auf ein Manual, dann "DetectComplex MIDI-Setup" auswählen und den Anweisungen genau folgen). Ich hatte verstanden, dass das bei dir erfolgreich war? Wenn ja, müsste jede auf der
    Johannus gedrückte Taste auf dem Orgelbildschirm sichtbar sein. Wenn das nicht ist, stimmt immer noch was mit dem Midi-Adapter bzw. der Verkabelung nicht. Was ich ab und an mal habe, ist das Windows den Midi-Adapter nicht mehr GO zuordnet, dann erscheint aber auch irgendwo eine Fehlermeldung. Meist reicht dann, Adapter raus aus USB und wieder rein, damit der PC das nochmal frisch initialisiert. Sollte aber dieses "MIDI-learning" gut klappen, dann ist die MIDI-HW in Ordnung. Du hast ja auch schon zuvor mit genau dem Roland Adapter gespielt? Dann schließe ich auch grundsätzliche HW-Unverträglichkeiten, die es mit MIDI gibt mal aus. Irgend etwas anderes gewesen, wie Windows-Updates oder irgendwelche anderen neuen Geräte am PC in der Zwischenzeit?


    Quote

    Original geschrieben von wolli45
    Letzter Stand Cache ist, dass Meldung kommt, dass Cache nicht vorhanden, nachdem ich ihn gelösch hatte.


    Ich hoffe, du hast nur einzelne Dateien im Cache gelöscht und nicht den ganzen Cache-Ordner selber? Ich lange da nur hin, wenn ich mal wieder meine SSD vollgehauen habe und ein paar aktuell nicht genutzte Cache-Dateien loswerden will. Ansonsten verwaltet GO den Cache schön selber. Der Cache wir immer neu automatisch geschrieben, wenn man in den Audio-Einstellungen von GO oder an den ODF-Dateien der SampleSets herumgebastelt hat.


    Ansonsten warte ich mal auf Screenshots deiner Einstellungen und wie gesagt, versuch möglichst genau zu beschreiben, was an welcher Stelle tut oder nicht tut, sonst fällt die Ferndiagnose schwer, weil es so viele mögliche Fehlerquellen gibt.


    Good luck, wie der Lateiner sagt!

    Es tut mir leid, dass bei dir so schwierig ist, aber du solltest wirklich nicht aufgeben!


    Könntest du uns bitte erläutern, was bei dir nicht geht: Kriegt der PC keine MIDI-Daten oder spielt GO keine Töne ab (zu mindest nicht für dich hörbar)? Wenn die Verkabelung so ist, wie von dir angegeben, sollten zumindest MIDI-Signale von der Johannus zu GO wandern.


    Danach kannst du dich um die Tonausgabe kümmern. Hier würden uns Screenshots von den Reitern des MIDI/Audio Dialogs (hoffentlich) weiterbringen. Außerdem würde ich die Log-Infos einsehen wollen. Das mit dem Cache wurde dir ja schon erklärt, dass das eine ganz normale Meldung und kein Fehler ist.


    Da jetzt kein Sample Set spielt, hat das alles sicher eine gemeinsame Ursache. Ich kann einfach nicht glauben, dass auf deinem PC alles außer der Lipiny läuft. Und wenn es so wäre, gäbe es auch schöne deutsch-romantische Alternativen (auch von PG, also recht günstig).


    Habe morgen noch frei und werde dir gern versuchen weiterzuhelfen, und die übrigen Cracks sind ja auch an Bord!!!
    :-up:

    Quote

    Original geschrieben von wolli45
    Meine Lautsprecher sind über MIDI mi der Johannus 150 verbunden, und über UM-ONE mit dem Laptop..


    Mit Verlaub, aber MIDI überträgt kein Lautsprechersignal, da kann also was nicht stimmen. Die Roland UM-One ist m.W. auch ein reiner MIDI-Adapter und überträgt daher auch kein Audio.Signal.
    Da mir noch nicht klar ist ob du externe Lautsprecher oder die in die Johannus eingebauten nutzen willst, beschreibe ich zunächst mal letzteres:
    Die Audio-Signale kannst du an der Soundkarte des PC abgreifen (3,5" Klinke) und in den Line-In Eingang der Johannus stecken. Wenn du das richtig gemacht hast, kannst du völlig losgelöst von GO z.B. ein YouTube-Video abspielen und den Ton über deine Orgellautsprecher hören. Ggf. die Lautstärke am PC so hoch drehen, dass das der Ton wirklich gut hörbar ist. Solange das nicht klappt, brauchst du mit GO nicht weiterzumachen.
    Falls du über externe LS gehst, stecken die dann entweder direkt am PC oder irgend einem Verstärker, den du mit dem PC verbunden hast. - Ich gehe davon aus, dass du nicht über interne Lautsprecher des PC/Laptop? spielen willst?


    Nun zu MIDI (sorry, wenn ich dir mit dem folgenden nur bereits bekanntes erzähle, aber ich will ganz sichergehen, dass du nichts übersehen hast):
    Dein MIDI-Interface UM-One steckt im PC in einem USB-Port und in der Johannus in zwei MIDI-Buchsen. Du achtest darauf, dass der Stecker, der mit "out" beschriftet ist, in der mit "in" beschrifteten Buchse steckt (der zweite Stecker genau umgekehrt).
    Jetzt startest du GO. Deine Einstellung im Fenster "Audi/MIDI-Einstellungen" kannst du für den Anfang auf "Default Device" lassen. Dann lädst du die Lipiny und lässt GO die MIDI-Signale der Johannus für dieses Set "lernen" (also Maus-Rechtsklick auf ein Manual, dann "DetectComplex MIDI-Setup" auswählen und den Anweisungen genau folgen).
    Danach sollte bei einem gezogen Register auf dem "gelernten" Manual sowohl auf dem PC sichtbar sein, wenn du auf dem Johannus-Manual eine Taste drückst, als auch der Ton hörbar sein. Bei Erfolg,das andere Manual und das Pedal lernen lassen. Wenn kein Erfolg, dann lade an dieser Stelle die Pitea, von der du ja sagst, dass die funktioniert. Sollte die, ohne das du etwas anderes gemacht has, plötzlich spielen, die Lipiny aber nicht, dann gebe ich auf ;-)

    Quote

    Original geschrieben von wolli45
    Jetzt habe ich Lipiny vollständig installiert, aber der Ton wird nicht übertragen. Ton vom Pc auf externe Lautsprecher funktioniert, aber nicht von der Orgel auf die Lautsprecher. Bei Kvaltrask und Pitea keine Probleme. Die gleichen Einstellungen funktionieren bei Lipiny nicht.


    Ich bin verwirrt:
    Es ist m.E. völlig egal, welches Sampleset in GO geladen wird, die Grundeinstellung von GO (Ausgabegeräte, Midi-Parameter, etc.) und Verkabelung (Keyboard/PC/ext.Lautsprecher) sollte immer gleich sein. Und du sagst, dass sich GO anders verhält, wenn du Pitea lädst (alles läuft wie du möchtest) und sobald du Lipiny lädst kommt plötzlich kein Ton mehr? - Ich bitte dich, noch mal genau zu erklären, wie du verkabelt bist und welche Töne wann nicht gespielt werden. Ich habe ein gutes Dutzend Orgeln am Start, so was hab ich noch nie gehabt, das eine tut und eine andere nicht.