Posts by christophH

    ich habe schon ausprobiert. ich finde sie toll! Danke für eine Möglichkeit mit so wunderbaren Instrument bekannt machen zu können. Ob die virtuellen Orgeln auch fast 300 Jahre nach Entstehung noch Spielbar sein werden? Virtuelle Orgeln sind für mich ganz andere Idee, als echte Orgel. Eine weitere, wunderschöne Möglichkeit userer Zeiten. Die frage ist nicht ob heutige virtuelle Programme noch funktioniren werden aber was Technologie bringt uns noch in unserem Orgel Bereich?

    hallo Marcus,
    super app, kann mann die ganze Orgel in die tasche stecken :) Super! Ich bin ein grosser Fan von dem was moderne Informatik Technologie uns bietet, obwohl persönlich habe ich keine Ahnung wie das alles programmiert wird etc. und ich freue mich immer wenn jemand etwas neues vorbringt. Ich habe kein iPad, also ich habe keine Möglichkeit das zu testieren,aber auf Youtube sieht das alles sehr schön. Eine frage nur: kann man reverb zugeben, wenn man will? Für mich gibt es nicht so etwas wie zu viel gutes convolution reverb ;) hehe


    Gruss!

    Meisterschaft!


    grosszüggig ;) Wirklich klasse! Wenn das alles gut zusammen korrespondiert mit hauptwerk und Sound und so weiter das ist wirklich unbeschreiblich cool. Ich hoffe du presäntierst uns bald diese wunderschöne Orgel in Aktion.


    Gruss aus Polen!

    es ging um widerspiegelung wie im echten pfeifen Orgel. da hast du pfeifen und hier Lautsprecher. Technisch und praktisch gesehen das ist vielleicht eine Brücke zu weit:) Aber ein lautschprecher pro register finde ich ganz toll. Selbstverständlich im Hauptwerk Organ in der Kirche. mann kann die stimme von eines manuals (III, oder IV) woanders instalieren und vielleicht damit interesante effekte erreichen. und ich kann mir vorstellen das die Orgel mit Lautsprecher pro register werden besser klingen (breiter und selektiver) im Kirchenraum als diese mit nur 2 lautsprecher. Aber ich bin kein Akustik Expert:) (sorry fur grammatische fehler):)


    Gruss!

    hallo zusammen!


    ich habe irgendwo im Internet die Orgel von Johannus gesehen wo jede "Pfeife" eigenen Lautsprecher hatte. ich weiss es nicht ob so etwas in ihrem Angebot steht oder das nur ein prototyp war oder so etwas, aber das ist toll, oder? :) Die verschiedene Sektionen auf verschiedene Lautsprecher senden ist wirklich cool Möglichkeit:)



    Grüss!

    hallo mike,


    samples per buffer 1024, latenz 10 - 25 ms (mehr ich spüre nicht komfortabel beim Spielen, zu grosse Verzögerung),sound output- alle mogliche habe ich versucht (benutze WDM-KS oder smart hq audio output in Dell) manschmal benutze ich EMU 0404 USB. GO neueste Version. alles anderes habe ich früher schon geschrieben.


    2 latenz werte?es geht um die Latenz in GO einstellungen beim sound output? wenn ich treiber auswähle ich kann Latenz wächseln. gibt es noch etwas? vielleicht das verstehe ich nicht und hier liegt der Hund begraben....

    dieses Zimmer hat sowieso keine akustische Adaptation so weit ich das merken kann. es geht einfach um Spass :) aber das ändert die Tatsache nicht dass du wirklich Recht hast und diese Pfeifen können iegendwelsche akustische probleme verursachen. Aber das muss Benedikt selbst entscheiden ob das ihm stört oder nicht. trotzdem Orgel sieht super aus :)


    Gruss!

    hallo Martin,
    ich habe alles gemacht was du vorgeschlagen hast, aber leider das Problem ist nicht weg, aber ich habe eine Idee: hier ist midi file, und wenn ich es bei mir abspiele dann hört man dieses Klang- problem:


    https://drive.google.com/file/…waU03Tjg/view?usp=sharing



    ich spiele ein paar Töne auf 2 kanal, pitea chool of music sample, no convolution reverb. ich bin neugierig, wie es bei Dir klingt. Wenn alles ok ist das heisst, das Problem irgendwie im System - Einstellungen liegt und nicht in GrandOrgue. benutze registration mit alikqoten (nazard, terz).


    ich konnte nicht echtzeit priorität einstellen, nur hoch.

    nach alles was du geschrieben hast ich glaube ich mache alles richtig. ich benutze laptop dell 8GB RAM Intel Core i7, windows 7 professional, disc SSD. Fast nichts installiert, nur das nötigste.( Zur anderen Arbeit benutze ich anderen Computer). Alles ausgeschaltet. Ich galube das Problem liegt im GrandOrgue selbst. Beim zu kurzen, schnellen und leichten anschlag sampel kann nicht richtig starten, und dann stabilisiert sich (nach zweiten, dritten Anschlag). es muss etwas in Hauptwerk sein was nicht zulässt, das solsche Störungen entstehen...

    Hallo Benedikt!


    Du hast eine wirklich schöne Hausorgel. Die müssen also auch schön klingen. Zwischen Monitoren und deine Ohren muss kein Hinderniss stehen. Du musst den Weg finden um sie einzubauen in den Prospekt aber nicht hinter ewtas. Vielleicht kann mann unter den Pfeifen beidseitig und vielleicht horizontal... dann befinden sie sich ungehindert auf der Höhe deiner Ohren. aber das Gehäuse muss umgebaut werden, meine ich.


    Gruss!

    hallo Martin,
    sorry, das ich dir auf eine Antwort so lange warten lassen habe, aber ich hatte in den letzten Tagen wirklich viel zu tun. hier ist der Link:


    https://drive.google.com/open?…vSYYqEJxgoYVpiWFlLZ014UW8


    wo ich das problem genau zu schildern wollte. ich spiele sehr leicht, schnell und kurz und hört man ganz genau was mit dem Klang passiert. es gibt keinen Unterschied welche sample sets ich benutze. und noch ein mal - wenn ich haupwerk spiele kann ich nicht solche klang defekte verursachen. das ist ein grosses Problem für mich besonders beim Aufnahmen. Vielleicht gibt es eine Lösung? Vielleicht mache ich etwas falsch mit GrandOrgue?

    hallo zusammen!


    Das weiss jeder dass GrandOrgue hervorragend ist. Grosse Anerkennungsworte für Authoren. Ich möchte jedoch, wenn ich darf, auf eine Sache hinweisen, die mich persönlich stört wenn ich GrandOrgue benutze. es geht nämlich um hörbare "klang -artefakten" wenn ich taste sehr leicht und schnell drücke. Das hört man in meinen Filmen ab und zu solche "Klang - störungen". In Haupwerk kann ich nicht solche Klang- defekte verursachen. "Release sample scaling" hilft nicht. Vielleicht sollte ich GrandOrgue noch irgendwie anders konfiguriren...

    Oliver, du hast das wirklich toll gemacht! jetzt ist dieses Demo set nützlicher. mann kann spielen ganze menge von kleine Stücke bis zu Prélude, Fugue et Variation von franck. ich bin mir sicher viele Leute werden grosser Spass haben mit dieser Orgel. ich jedenfalls bestimmt:




    und ich werde bestimmt noch die Menschheit qualen mit meinen Ausführungen auf Orgel mit deinem composit set :)
    Vielen Dank noch ein mal!
    Gruss!


    P.S. diese frage mit RAM war deswegen ich habe verstanden dass du "eine Monster Orgel" :) gemacht hast aus allen diesen sample sets, aber dann ich bemerkte dass das sind 3 verschiedene orgel sets:)