Posts by ngc294

    Hallo Michael,


    ja klar macht absolut Sinn das noch zu midifizieren !


    An der Orgel sind oben noch jede Menge Registerwippen und Setzerschalter.


    Unten befinden sich zwei nebeneinander liegende Pedale, ich nehme an
    ein Schwellerpedal und noch ein mir unbekanntes Pedal ??


    Das entsprechende Modul ist ja dann nicht das BBSP sondern das andere
    für zusätzliche Midifizierung, nicht ?


    Wie geht das Ganze dann mit Hauptwerk zusammen bzw. wird von diesem angesteuert ?


    Dank und Gruß Eberhard :)

    [H4]Halleluja [/H4]es funktioniert !


    Jetzt hab ich die Lizenz zum Löten !


    Am BBSP ist ein kleines Metallplättchen angebracht, dort
    hab ich die Masseleitung angeschlossen und siehe da, es geht.


    Die Schaltung der alten Elektronik von den vorhandenen Reedkontakten
    zu trennen hab ich per Bormaschine gemacht.


    Herzlichen Dank und ebenso herzlichen Gruß an Dich Michael
    und an Dich Ulrich ohne Euch wär ich nicht durchgestiegen.


    Eberhard :-organ:

    Hallo Ulrich,


    hab mit zwei neuen Reedkontakten mal provisorisch (mit Abdeckband Kabel
    und Reedkontakt verbunden) die Schaltung wie im Buch
    aufgebaut und per Flachkabel in's BBSP = Fehlanzeige !


    Das ganze geht ja in den Midi Controller MRG-2 !


    wie prüfe ich an welcher Seite des Reedkontaktes die Masse ist ?


    Sorry, ich steh auf dem Schlauch ??


    Gruß Eberhard :/

    Hallo Ulrich,


    Ähhhh....ja schon ?!


    jetzt begreif ich erst, Du meinst die Lötstellen direkt an den Reedkontakten, nicht ?


    Ich dachte immer den Ausgangsstecker zu verwenden, aber da käme ja die Diodenmatrix
    (was immer das auch ist) in's Spiel, was natürlich nicht zum BBSP passt !


    Doch das probier ich natürlich, direkt von den Reedkontakt-Lötstellen zum BBSP !


    Geb wieder Bescheid, danke einstweilen und schöne Ostern !


    Eberhard :-wave:

    Hallo Ulrich,


    dank Dir ein weiteres Mal für Deine Nachricht, war sehr hilfreich für mich.


    In Sachen Pedal würde ich dann zu Folgendem tendieren:


    1.) Ich kauf die 30 oder 32 Reedkontakte
    2.) Bastle die ins Pedal auf der Position der ollen Eminent-Platinen. (die ich rausschmeiße)
    3.) Kauf zwei 16polige Flachbandkabel für's BBSP
    4.) Löte jeden Reedkontakt an eine Flachkabelader.


    Das müßte doch hinhauen oder nicht ??


    Dank und Gruß


    Eberhard ;)

    Hallo Ulrich,


    danke für Deine Nachricht, war schon leicht am rotieren ?!


    Die Midi-Pedal Diskussion der Eminent Orgel stammt von hier, weil auch Michael eine
    Eminent umgebaut hat, hier sind auch meine Bilder vom Pedal vor dem Umbau:


    http://mps-net.de/orgel/seite/…d=986&entries=30#post9812


    Ich hab am Ausgang des Pedals einen Stecker mit 14 Pin's, den müßte ich also verbinden
    mit dem 16er Flachkabel dessen Stecker im BBSP ist, das geht wohl nur mit Hilfe des Lötkolbens ?
    Das eine Ende des Flachkabel's ist ja abgeschnitten auf dem Bild von midihardware.com ?


    Oder gibt's da eventuell einen entsprechenden Stecker ??


    Nochmals Danke für die Hilfe, es grüßt,


    Eberhard :/

    Hallo erst mal,


    meine alte Eminent Orgel hab ich inzwischen von der ganzen alten Elektronik befreit.


    Die neuen Manuale sind betriebsbereit, was noch fehlt ist das Pedal, es ist zwar midifiziert
    mit Reedkontakten (Stabmagnete sind in den Tasten eingelassen) die an der alten Elektronik
    angebracht sind, aber der Stecker des Midi/Pedalausgangs passt auf jeden Fall nicht zu dem
    Midimodul (BBSP) von Midihardware.com aus Polen, welches jetzt neu hinzukommt.


    Ich möchte mir 32 neue Reedkontakte kaufen, sie am Pedal anbringen und dann per
    Lötkolben und/oder Stecker/Flachkabel mit dem BBSP verbinden.


    Wie mach ich das am Besten ??? Bild vom BBSP hier:




    Dank und Gruß Eberhard

    Hallo Michael,


    wegen des Pedals schick ich am Besten ein paar Bilder:


    Wenn ich das richtig sehe am Pedal, ist es so, daß beim Bewegen einer
    Taste der ins Pedal eingelassene Magnet ??? auf der ca. 1-2 Millimeter entfernten
    Platine einen Kontakt auslöst, auf jeden Fall ist am Ende jeder Pedaltaste
    so ein Metallstück eingesetzt, das ist glaub ich der Magnet ??!!


    Dank und Gruß Eberhard

    Hallo Michael,


    Es haut hin !!!


    Alle drei Manuale senden Midi Signale von jeder Taste....soweit so gut !!!


    Die Fat-Break Kabel waren sowohl am Manual (dort gibt's am Stecker einen
    kleinen Nippel seitlich, der in die entsprechende Öffnung muß :-shame: )
    als auch am DMS2K falsch eingesteckt. Ok.


    Jetzt kann ich die Orgel auseinandernehmen, bin gespannt wie das mit dem
    Pedal hinhaut, hoffe ich kann die bestehende Midifizierung verwenden, mal sehen ??!!


    Danke für die Hilfe.


    Gruß Eberhard

    Hallo Michael,


    Ja, das Teil (RME Fireface UC) hat ein Lämpchen um reinkommende Midisignale anzuzeigen.



    Inzwischen hab ich mal bei einem Manual ein bisschen umgesteckt, Fat-Break Kabel
    umgedreht und siehe da es gibt eine Anzeige am RME Fireface.


    Komischerweise nicht bei allen Tasten, bei den schwarzen nicht und auch nicht bei
    allen weißen, aber immerhin es leuchtet was.
    Ob Midisignale ankommen hab ich mit Hauptwerk getestet, nur die Tasten bei denen
    am RME etwas blinkt werden auch von Hauptwerk registriert z.B. beim zuweisen der
    Manuale 1, 2 und 3 usw.
    Ich hab noch ein Masterkeyboard Akai MPK 61 mit Midi In und Out.


    Das Umstecken am Manual selber hat glaub ich etwas bewirkt, das probier ich
    noch mal, dank Dir erstmal für die Hilfe.


    Gruß Eberhard

    Hallo Michael,


    Dank erstmal für Deine letzte Nachricht.


    Nach längerer Zeit komm ich dazu meine Orgel umzubauen. Zuerst hab ich die Manuale
    mit den entsprechenden, seitlichen Kunststoffblöcken (Abstandhaltern) die ich gleich mitbestellt
    hatte zusammengeschraubt. Soweit so gut.


    Anschließend hab ich das Ganze gemäß Deiner Anleitung zusammengestöpselt. Ein Netzteil
    hab ich noch dazu mit 5 Volt, es kann aber auch 7 bis 12 Volt ist umschaltbar. Am Midi Out dann
    ein Kabel zum Midi In der Soundkarte RME.


    Das Ganze dann unter Strom erzeugt leider kein Midi Signal an der Midianzeige der RME


    Die Midianzeige leutet aber auf wenn die Orgel an der RME angeschlossen ist.


    Der Pluspol des Netzteils ist bezeichnet kann so also nicht verwechselt werden !!!


    Weiß im Moment nicht weiter, was ich noch probieren könnte ??


    Hast Du noch eine Idee, was man machen kann ???


    Dank und Gruß Eberhard :/

    Hallo,


    hab inzwischen 3 Klaviaturen Fatar TP 60 LF und
    diese Elektronik von "midihardware.com":


    1x MRG-2
    1x BBSP
    2x DMS-2K
    3x FatBreak
    1x BBS-1K


    weiß jemand wie das Ganze miteinander verbunden werden muß ?
    Die englische Beschreibung der einzelnen Komponenten hilft mir
    nicht wirklich weiter...


    Jede Hilfe ist herzlich willkommen.


    Dank und Gruß Eberhard

    Hallo Michael,


    nachdem ich die Elektronik bei "midihardware.com" bestellen wollte
    kam das zurück, da blick ich nicht mehr ganz durch was nun bestellt werden soll:


    "Hello,
    you mentioned that pedals will be external MIDI device, so it connects
    to MIDI IN of MRG2. Now you want to order also BBSP - is that for the
    pedals or not? Because BBSP is not enough for standalone MIDI pedals.
    And I guess additional BBS-1K is for stops/couplers/pistons.


    Cables between the boards and MRG2 are always included. No other cables
    are needed for keyboards with FatBreaks. You may consider getting also
    RibbonTail cables to connect switches to BBS-1K and BBSP if such things
    are not easier to source in your local electronic store.


    Anyway, it would be best if you complete the order online.


    Roman"


    was meint der gute Roman ? Bestellen wollt ich das:


    1x MRG-2
    1x BBSP
    2x DMS-2K
    3x FatBreak
    1x BBS-1K


    Dank und Gruß Eberhard

    Hallo Michael,


    also ich hab die Klaviaturbreite gemessen es sind exakt 85 Zentimeter
    von einem Backen zum anderen.


    1.) Die Orgel hat noch einige Knöpfe die ein Midisignal erzeugen wie ich
    am Audiointerface sehe wenn ich sie einschalte, es sind aber nicht die
    einzelnen Registerwippen, sondern ein einzelner Schalter speichert quasi
    die ihm zugewiesenen Register, so kann man eine bestimmte Register-
    Einstellung auf bestimmte einzelne Schalter legen, das macht doch aber
    nur Sinn wenn man die Orgel im Urzustand benützt, also mit interner
    Klangerzeugung...? Für Hauptwerk macht das doch keinen Sinn, oder ?


    2.) Daneben gibt es noch diverse Schalter die ebenfalls ein Midisignal
    senden und die z.B. die Bezeichnung PP oder T tragen.


    3.) Zu guter letzt zwei Pedale oberhalb des Fußpedals ich nehme an
    das Schwellerpedal das zweite daneben kann ich mir nicht erklären
    was das sein könnte, beim Umbau schau ich mal genauer nach.


    Wie war das bei Deiner Orgel kann man von oben her die Manuale
    ausbauen oder nur von der Rückseite sich langsam vorarbeiten ?
    Ich bestell schon mal die Elektronik, die braucht's ja eh.


    Dank und Gruß Eberhard

    Hallo Michael,


    ganz, ganz große Klasse Michael, für diesen äußerst hilfreichen Bericht
    und diese ausführliche Hilfestellung die Du mir hiermit hast zukommen
    lassen, da danke ich Dir sehr dafür, besser geht's nicht, einfach top !!!


    Genau so werd' ich den Umbau machen, mit Fatar 61TP/6LP und den
    angegebenen Komponenten von MidiHardware.com.


    Für andere interessierte Orgelfreunde das 61TP/6LP gibt's nicht
    bei Doepfer und Pausch will damit seine Elektronik an den Mann oder
    die Frau bringen ?! ich hab es bei "hauptwerkshop.de" gefunden.


    Noch eine letzte Frage Michael, sind die weißen Tasten beim Fatar
    TP/6LP nicht etwas kurz oder sieht das nur so auf dem Foto aus ??


    Ich hab meine Omegan Tasten mal gemessen sie sind von vorn bis zur
    Aussparung der schwarzen Tasten ungefähr 47 Millimeter lang.


    Nochmals herzlichen Dank für Deine Hilfe....


    Gruß Eberhard