Posts by martin

    Wie viele GB muss man deshalb für den HW Installer downloaden, weil eine Orgel dabei ist? Und wie groß ist im Vergleich ein GO Installer?


    Eine "Sparversion" wird ein User kaum lange nutzen - da soll er sich lieber gleich mit etwas richtig guten eindecken.


    Prospectum hat zu den Sampleset keine Lizenzbedingungen veröffentlicht. Ohne Redistributionsrechte kann man das gleich vergessen. Für das Hosting auf SF.net muss es unter einer OpenSource Lizenz stehen.


    GO ist ein Projekt mit relativ kleiner Userbasis, daher will ich die Ressourcen von SF.net nicht überbeanspruchen.

    Das überrascht mich. Bei SuSE sollte nichts ohne Rückfrage geschrieben werden. Ich würde daher eher darauf tippen, das du irrtümlich der Installation zugestimmt hast, weil ein Dialog nicht genau gelesen wurde.


    Installiert am PC wird nur über den Live-Installer aus den Yast.


    Wenn man es auf einen USB Stick (oder USB-Platte, SATA-Platte, usw.) richtig kopiert, wird dessen Inhalt gelöscht und GO nutzt den kompletten Speicherplatz.


    Zum Thema Sampleset einbinden:
    Was schlägst du vor?
    Gute Samplesets gehen in die GB (unkomprimiert) und eingebunden kann man sie nur gering komprimieren.

    Ich starte einmal einen Versuch - mal schauen, was daraus wird (nur für 64Bit fähige Rechner mit min. 512 MB RAM):


    https://sourceforge.net/projects/e9925248.u/files/GOCD/


    Es enthält gerade das wichtigste:
    * Einfacher Dateimanager und Desktop (Linux basiert)
    * GO
    * Packprogram
    * Text-Editor
    * Browser


    Security ist nicht vorhanden (PWs sind der Name eines für uns interessanten Programmes :D ).
    Eine kabelgebunde Netzkarte wird aktiviert (DHCP), so vorhanden.


    Es sollte eine relative große Menge an aktueller Hardware unterstützt werden, da es auf dem aktuellen openSuSE basiert.


    Man kann es:
    1) Auf CD brennen und GO ohne Installation laufen lassen.


    Für das Speichern der Dateien wird ein Teil des RAMs genutzt, daher wird man nur kleinere Samplesets testen können. Alle Änderungen gehen daher verloren.


    2) Auf USB Stick spielen und von dort Laufen lassen.


    Dazu muss es entsprechend auf dem USB Stick kopiert werden (der alte Inhalt wird dabei komplett gelöscht):
    https://en.opensuse.org/SDB:Li…tick#Windows_Instructions


    Da die URL Anzeige im Forum ein Problem hat, hier noch einmal über einen Redirektor:
    http://tinyurl.com/btj6qc8


    Änderungen werden in den überschüssigen Speicherplatz vom USB-Stick gespeichert.


    Es wird nicht empfohlen, einen USB Stick auf mehreren Rechnern zu booten, da man sonst die verwendeten Schnittstellen immer umkonfigurieren muss.


    3) Installation


    Wenn man das System gebootet hat, kann man es unter Yast/Live Installer auf die Platte bannen.


    Ich bin auf die Reaktionen gespannt.

    OK. Falls du Hilfe brauchts, frag einfach. Sollte aber nicht schwer sein (front/rear Rank je Register. Evenuell auch eine eigen Windlade für Front/Rear, damit die Bedinung im Orgeldialog leichter wird.

    Ein paar nicht übernommene zur weiteren Abklärung:


    * "Tuning and Voicing" => "Stimmung und Mehrstimmigkeit"


    * "Invalid enum value" => "Ungültiger numerischer Wert"
    enum ist so etwas wie ein Aufzählungstyp (zB COUPLER, STOP oder TREMULANT)


    * &Memory Set\tShift => &Speicher Setzten\tVerschieben


    * Incorrect case => Ungültiger Fall
    Da geht es um Groß/Kleinschreibung

    Die Liste der aktuellen Übersetzungen ist unter https://sourceforge.net/p/ourorgan/svn/ dann weiter mit in die Verzeichenisse trunk, po und dort die Datei de.po auswählen (Ein direkter Link ist nicht möglich, da man nicht direkt auf die neueste Version verlinken kann).


    Unser Admin hat schon einen großen Grundstock gelegt, der ab GO 1275 enthalten sein wird. Wenn dennoch falsche/merkwürdige/fehlende Übersetzungen auffallen, bitte hier melden.


    In der oben genannten Textdatei (Encoding. UTF-8 mit Unix Line-endings, was jeder bessere Texteditor kann), kann man den Originaltext und die Übersetzung nachschauen.


    Ein paar Hinweise:
    * Nur wenn das Orignal %s/%d/%f oder ähnliches enthält, muss die Übersetzungen genau die selben Zeichenfolgen enthalten. Bei Abweichungen kann es GO zum Absturz bringen.
    * Wenn vor einer Übersetzung "fuzzy" steht, ist das ein Übersetzungsversuch vom Computer, der in 99% der Fälle mindestens einen Fehler enthält.
    * Die Shortcuts im Menü werden mittels & angedeutet - die Übersetzung sollte daher auch so ein Zeichen an einer passenden Position enthalten. Das ist jetzt nicht immer der Fall.

    * C++ (vgl SVN im SF.net Projekt)
    * 64 Bit gibt es schon lange - bei den Größen der modernen Samplesets kommt man mit 32 bit nicht weit
    * In den aktuellen Versionen (0.3.1.1250+): Rechts-Klick auf ein Element und dann dort die Sende-Einstellungen setzen. In den globalen Einstellungen muss man auch noch das MIDI Gerät fürs Senden aktivieren.