Gottfried Silbermann, Zöblitz

  • Hersteller: Prospectum


    Originalorgel: siehe Besprechung hier im Forum
    [hr]
    Laut Aussagen von Gernot Wurst, Prospectum, ist das Sampleset der Zöblitzer Gottfried-Silbermann-Orgel von 1742 fertig und die Auslieferung steht in absehbarer Zeit bevor.


    Das Set soll es in zwei Ausführungen geben:


    1. Zweikanalig, stark angelehnt an die Originalorgel
    2. Vierkanalig, mit größerem Tonumfang und einer extra Koppel, sowie einstellbarer Hörposition


    Man kann davon ausgehen, daß dieses Set auch wieder zu einem moderaten Preis zu haben ist.
    Außerdem wird jetzt in diesem Zusammenhang die neue Internetseite von Prospectum präsentiert.
    [hr]
    Eine erste, ca. 15 minütige Klangprobe dieses Sets gibt es hier:


    BWV 770, Ach was soll ich Sünder machen, Joh.-Seb. Bach


    Eine schon etwas ältere Demo einer Vorabversion auf YouTube, auf der man den virtuellen Spieltisch sehen kann:


    YouTube Demo Zöblitz

  • Ja ich habe sie auch gleich bestellt, per PayPal-Zahlung und Download. Allerdings ist da nicht sofort eine Bestätigungsmail gekommen, obwohl meine Bestellung im Formular akzeptiert wurde. Also muss ich nun doch wieder warten, bis da jemand händisch eingreift und mir eine Mail mit Zahlungsanweisung für PayPal schickt.


    Das Verfahren ist natürlich etwas enttäuschend für die heutige Zeit. :-(

  • Meine Bestätigungsmail ist gestern Abend noch gekommen. :D Mal sehen, vielleicht kriege ich sie noch heute gedownloaded. Habt ihr Standard oder Premium bestellt? Mich würde ja mal interessieren, ob der Perspektivenmixer hier besser umgesetzt ist, als bei der St. Eucaire.

  • So siehts bei mir auch aus. Wenn der Perspektivenmixer überwältigend gut sein sollte, kann man sich ja für 30€ das Update auf die Premiumversion bestellen. :-up:

  • Nach fast 2 Tagen seit der Online-Bestellung per PayPal und Download ist noch keine Bestätigungsmail mit den Hinweisen für die PayPal-Zahlung bei mir eingegangen.


    Leute in den USA, die das Set teils erst später bestellt haben, spielen schon seit einem Tag damit.


    Ebenso hatte ich vor rund 2 Wochen eine Nachricht an Prospectum gesendet, auf die bis heute einfach nicht reagiert wurde.


    Was soll man da einem Interessenten der Zöblitz jetzt raten?


    Man weiß es nicht :/


    Michael

  • Lieber Michael,
    ich kann deine Eindrücke vollkommen verstehen. Auch ich habe das Set sehr früh bestellt, allerdings bekam ich eine Bestätigungsmail mit Zahlungshinweisen. Die Zahlung habe ich auch brav ausgeführt. Nur warte ich jetzt seit über 24 Std. vergeblich auf ein Lebenszeichen meines Downloads.

  • Hallo meine Herren,


    Auch ich bestellte die Zöblitz ... Und auch per Versand kam bis jetzt keine Bestätigungmail und auch kein Link zum bezahlen.


    Nachtrag vom 05.04.2013:


    Im Spamordner hat sich die Mail angefunden.

  • Aha...ich dacht schon ich wär der einzige, dem es so geht...schließ mich eurer Runde an denn ich bin auch von der Warteschlange gebissen worden.

  • So, meine Mails sind alle da. Die Verzögerung lag offensichtlich bei der Bank. Die erste Mail mit dem Link ging verschollen...
    Das Problem wurde umgehend nach privatem und freundlichem Mailaustausch durch eine 2. Mail behoben. :A
    [red]Achtung![/red]
    Diese wurde als Phising-/Spammail abgestempelt. Wahrscheinlich einer der Gründe, warum bei euch nichts ankam.

  • Ich soll im Namen von Gernot Wurst darauf hinweisen, dass er unter dieser Mailadresse erreichbar ist.
    Wie schon oben geschrieben gibt es Probleme mit Spamfiltern, wodurch nicht alle Mails ankommen.
    Er bemüht sich dann schnellstens, die Problem zu lösen.

  • Freut mich für Dich !


    Allerdings ist bei mir nichts im Spameingang, da ich auch keinerlei Spamfilter verwende. Es ist mir auch schleierhaft warum jemand Mails abschickt, die nicht den gängigen Normen für gültige Mails entsprechen und damit ja nicht zu Unrecht vom Spamfilter aussortiert werden.


    Wenn ein Händler gerne etwas verkaufen möchte, dann sollte er sich seinen Kunden gegenüber seriös zeigen und auch selbst den Kontakt erwidern und nicht darauf hoffen, dass sich der Käufer schon wieder per Mail oder sonstwie melden wird. Ich muss doch keinem Verkäufer hinterherlaufen.


    Firma Prospectum liest ja offensichtlich auch hier mit und wusste also genau wo der Schuh drückt.


    Solcherlei Dinge gehören auch vorher in den Liefer- und Zahlungsbedingungen auf einer Web-Seite geregelt, so weiß der Kunde auch woran er ist, wenn er etwas bestellt. Aber leider gibt es das ebensowenig wie das gesetzlich vorgeschriebene Impressum - da gibt es wenig Ausreden dafür !


    Ich warte ja auch immer noch auf eine Antwort auf meine Nachricht an Prospectum von vor 2 Wochen, ebenso auf Antworten auf meine Anfragen in einem anderen HW-Forum. Aber man spricht wohl nicht mit jedem.


    Na gut - es ist auch kein Verkäufer gezwungen etwas zu verkaufen, er darf sich dann aber eben auch nicht wundern, wenn solche Tatsachen dann öffentlich diskutiert werden.


    Gruß Michael

  • Ich bin sehr zufrieden.
    Ein kleiner einschränkender Fehler ist noch verborgen, der Hersteller weiß aber schon bereit. (Na, werdet ihr ihn finden?


    Ansonsten Traumhaft. Die Quintadena (ich bevorzuge die Bezeichnung Quintathön) ist herrlich. Charakterische An- und Absprachegeräusche und sie setzt sich als Solostimme dem Gedackt im NW gegenüber gut durch. Das Plenum ist typisch Silbermann. Das Pedal leider ebenso. Wie bei vielen anderen vergleichbaren Instrumenten viel zu dünn ohne Posaune; mit gehen leider nicht alle Registrierungen, wie ich sie mir wünsche.
    Anmerken möchte ich, dass die Stimmung sehr flexibel den Wölfen gegnüber ist; aber nicht nur da: man kann sie ebenso bei anderen Instrumenten verwenden, denn sie wird im Temperaturverzeichnis installiert und muss manuell ausgewählt werden.
    Zu den anderen Zungen neben der Posaune, kann ich leider nichts sagen... :-pipe:

  • Es geschehen doch noch Zeichen und Wunder (oder ist es etwa bloss eine Reaktion auf mein Rumoren? :D )


    Heute Abend habe ich eine Mail von Prospectum erhalten, zwar nicht die erwartete Bestätigungsmail, aber immerhin einen Hinweis auf eine offenbar angelegte Auftragsnummer zu meiner Bestellung vor einigen Tagen. Damit war es mir dann möglich mich im neu errichteten Kundenlogin auf der Prospectum-Seite anzumelden. Hier wiederum gibt es dann einen Link auf die eigentliche Bestellbestätigung die ich mir dann ausdrucken konnte.


    Der Zahlungsweg über PayPal läuft dann über Geld senden an eine eMail-Adresse und Eingabe einer Identifikationsnummer. Von PayPal erhalte ich dann eine Zahlungsbestätigung eines Empfängers mit einem völlig unbekannten weiblichen Namen - oh habe ich etwas falsch gemacht ? Ich wollte eigentlich an Prospectum überweisen ?!


    Aber wer oder was ist Prospectum denn eigentlich ?? Auf der gesamten Seite gibt es dazu ja keinerlei Angaben? Selbst die Auftragsbestätigung / Rechnung / Bestätigungsmail oder was immer das sein soll enthält keinerlei gesetzlich vorgeschriebene Angaben. Kein Inhaber ist genannt, kein Firmensitz, keine Steuernummer.


    Das ganze ist und bleibt einfach sehr Nebulös - Verzeihung ! Aber ich würde doch gerne wissen, was z.B. mit meiner gezahlen Umsatzsteuer passiert !!


    Bis hierher erinnert mich die gesamte Auftragsabwicklung eher an eine Schnitzeljagd.


    Nun kommt aber das eigentliche Wunder:


    Nach dem bis hierher umständlichen manuellen Verfahren gehe ich eigentlich davon aus, dass der Zahlungseingang auch manuell überwacht wird und ich sicherlich noch einige Zeit warten kann, bis ich auf irgendeinem Weg meinen Download-Link erhalte. Aber weit gefehlt !
    Nach aktualisieren der Kundenseite wird umgehend der Zahlungseingang bestätigt und die Downloadlinks eingeblendet - kaum zu glauben - und tatsächlich - der Download lässt sich sofort starten.


    Dass das Set eine ordentliche Qualität haben wird und sehr günstig ist - daran habe ich am wenigsten Zweifel.


    Und so wie ich die Lizenzbedingungen dazu interpretiere, darf das Set mit jeder beliebigen Samplesoftware gespielt werden.


    Das heißt, in Kürze werde ich eine ODF für GrandOrgue dafür hier anbieten. Das kommt sicher den Nutzern von GrandOrgue sehr entgegen und dürfte Prospectum einigen Zusatzumsatz bescheren. Gut wäre jetzt allerdings bis dahin auch die angesprochenen Unklarheiten über Prospectum selbst und die Auftragsabwicklung zu beseitigen.


    Ich gehe davon aus, dass ich noch eine ordentliche Rechnung nachgereicht bekomme. Meine Adresse dazu steht ja hier auf meiner Seite im Impressum. ;)


    Gruß Michael