Was ist Aeolus ?

  • Hallo PfeifenSammler,


    daß Hersteller das toll finden müssen was sie produizieren hattten wir auch woanders schon festgestellt...da ging es drum, daß Sakralorgelhersteller kaum den Wünschen ihrer Käuferschaft entgegengehen.


    Also Physis ist der Ausdruck für Physical Modelling, den der Hersteller Viscount bei seinen Geräten verwendet. Bei den Glorias heißt es glaub ich wieder anders.
    Alles zwischen Sampling und Physical Modelling scheint seine Vorzüge und Nachteile zu haben. Wenn man beides auf sinnvolle und klangvolle Art und Weise miteinander verbinden könnte dann wäre das wohl ein neues Modell.
    Also Orgeln zum aufnehmen hätte ich sicher genug zur Verfügung, aber mir fehlt die Technik und das Know How dazu. Die aufgenommen Klänge müssen dann ja nach mathematischen Grundsätzen brauchbar gemacht werden.


    Gruß
    Martin

  • Hallo Martin,


    worauf ich hinaus will, ist selbstbewußt etwas , was angebracht ist.
    Eine Orgel klingt nicht nur deswegen gut, weil die Technik geil erscheint.
    Eine duselige, kleine Friedhofsorgel kann schön klingen, wenn man sie richtig "einstellt".
    Leitlinie: Lottermoser. Fletcher.


    Alte Säcke (sorry). aber (zu)treffend.
    Gruß
    burghard




    [navy](Admin: unnötiges Zitat des gesamten vorigen Beitrags entfernt)[/navy]

  • Quote

    Original geschrieben von PfeifenSammler
    worauf ich hinaus will, ist selbstbewußt etwas , was angebracht ist.


    Hast du das Projekt schon grob abstecken können? Ich meine in welche genau Richtung es gehen sollte?


    Gruß
    Martin

  • ich dachte, das ergäbe sich :-): Eine Orgel. *fg


    Ja, denke schon, aber mag lieber Teamwork.


    Gruß
    Pfeifensammler




    [navy](Admin: unnötiges Zitat des gesamten vorigen Beitrags entfernt)[/navy]

  • Ein neues Projekt namens DEOS einzurichten ist sicher nicht das Problem. Nützlichen Inhalt dort zu hinterlegen eine kleine Fleißaufgabe. Also gemach gemach, ok? Du erwähntest irgendwo, dass dir viele Samples vorlägen. In welcher Form genau bzw. wie detailliert Bsp: pro Register und Taste ein Sample (ähnlich wie Gigasampler ) oder oder?
    In diesem Zusammenhang wären auch Beschreibungen von Mensurverläufen der Originalinstrumente eine enorm nützliche Informationsquelle. Zur Analyse suche ich z. Zt. etwas geeignetes bzw. die Ausgaben dieser Tools z.B. f. Aeolus aufzubereiten.


    Gruß
    PfeifenSammler




    [navy](Admin: unnötiges Zitat des gesamten vorigen Beitrags entfernt)[/navy]

  • Quote

    Original geschrieben von Offenbass


    Also Orgeln zum aufnehmen hätte ich sicher genug zur Verfügung, aber mir fehlt die Technik und das Know How dazu.


    Das war mein Sätzlein dazu...

  • Hallo meine lieben Diskutanten,


    ein wirklich interessantes Thema - allerdings inzwischen etwas Off Topic geworden ;)
    Da es hier in erster Linie um Aeolus gehen sollte und wir leider, leider mit unserer Forensoftware keine Threads nachträglich auftrennen können, habe ich ein neues Thema angelegt, wo wir diese grundlegenden Dinge gern diskutieren können und es auch später wieder leichter zu finden ist:


    Virtuelle Orgel der Zukunft


    Da jetzt eigentlich auch jeder wissen müsste, was AEOLUS ist, schließe ich mal vorläufig dieses Thema (muss aber nicht so bleiben)