Neue Sample Sets - wenig präsent

  • Hallo an alle,
    Beim durchhören der verschiedenen neuen Einspielungen auf Contrebombarde ist mir aufgefallen, dass Sample Sets die im 4. Quartal 2014 erschienen sind hier wenig präsent sind. Mein Eindruck bezieht sich vor allem auf die Großorgeln wie St. Omer, Brasov von Sonsus Paradisi und die Oberlinger Orgel in Bonn-Beuel von Pipeloops.


    Ich frage mich, an was das wohl liegen mag? :/ Der Dongle oder vielleicht Preise zu hoch oder Hardwareanforderungen? Natürlich ist Contrebombarde nicht unbedingt der Maßstab aller Dinge … trotzdem auffällig, dass meistens die älteren Sample Sets zum musizieren hier Verwendung finden.


    Was meint Ihr?

  • Das wird wohl verschiedene Gründe haben. Samplesets die noch neu sind brauchen erst mal eine gewisse Verbreitung am Markt, bis sich genügend Leute einfinden die auch Einspielungen auf Contrebombarde veröffentlichen. Sets die es schon länger gibt und die wenig Einspielungen haben gehören meist auch zu den weniger beliebten Sets, entweder weil sie so exotisch ist, dass sie kaum einer braucht oder weil die Qualität nicht so toll ist - das kann man sich dann aussuchen.


    Aber eine gewisse Relevanz am Markt wage ich dort auch hineinzudeuten. Wobei inzwischen vielleicht auch eine Gewisse Sättigung eintritt und nicht jeder jedes neue Set noch haben muss, weil er schon so ähnliche im Sortiment hat. Nicht zuletzt hängt die Beliebtheit eines Sets sicher auch von der Bekanntheit und damit vom Marketing des Herstellers ab.