Nicht-geladene Register optisch anders darstellen?

  • Hallo,
    ich habe einige Samplesets, bei denen ich nicht alle Register laden kann bzw. will (RAM-Größe). Kann man Hauptwerk veranlassen, dass nur die geladenen Register gezeigt werden oder optisch anders dargestellt werden? Oder dass die nicht geladenen z.B. abgedunkelt dargestellt werden? Das würde die Auswahl der aktuell spielbaren Register doch sehr vereinfachen.


    Ich habe so etwas bei einem Demo-Sampleset gesehen. Da wurden die verfügbaren Register optisch hervorgehoben. Das war sehr angenehm.


    Freundliche Grüße

  • Hallo,


    Hauptwerk von sich aus kann das nicht. Dafür gibt es keine "Einstellung". Man kann das aber z. B. über ein entsprechend programmiertes ODF (Organ Definition File) erreichen.


    Wenn das Sampleset bzw. das zugehörige ODF aber verschlüsselt ist (Dongle-Kopierschutz), dann kann man daran nichts verändern. Das könnte dann höchstens der Hersteller des Samplesets tun. Das ist bei kommerziellen Hauptwerk-Samplesets leider inzwischen die Regel und schränkt die Nutzung solcher Sets in mancher Weise ein.


    Evtl. könnte man aber die einzelnen Grafiken der Registerknöpfe entsprechend bearbeiten. Also z. B. anders einfärben oder die Beschriftung weglöschen. Allerdings ist das dann ein Eingriff der nach den Nutzungsbedingungen vieler Hersteller verboten sein könnte.


    Gruß Michael

  • Danke für die leider unerfreuliche :-( Nachricht. Ich finde das zwar recht seltsam, dass in einem Demo-Set die verfügbaren Register nicht deutlich gekennzeichnet sind. Deshalb würde doch kein Sampleset weniger gekauft. Vielleicht haben die einfach nicht darüber nachgedacht.


    <Man kann das aber z. B. über ein entsprechend programmiertes ODF (Organ Definition File) erreichen.>


    Klingt etwas geheimnisvoll! Und wie erstellt/ändert man eine solche ODF? Gibt's dafür ein Tool? Ich habe so etwas nur für GrandOrgue gefunden.


    Das mit dem Ändern der Registerknöpfe habe ich auch überlegt und ausprobiert. Da sind die Sampleset-Inhaber aber auch nicht dumm: wenn sich die Größe einer Bilddatei auch nur um 1 Byte ändert, kann man die Orgel nicht mehr in HW laden. Und jede Änderung an einem Bild führt zu einer anderen Dateigröße.