GO UI Anpassungen

  • Hallo Martin,
    hab's heute morgen mal installiert und nach dem Start einen Schreck gekriegt, weil das Fenster so klein war und im ersten Moment so fremd aussah. Aber dann fand ich die gute alte Menüstruktur wieder und konnte eine erste Orgel (Lipiny von PG) ohne Probleme laden und spielen.
    Auf den zweiten Blick finde ich das nicht übel, dass die geladene Orgel so separat dargestellt wird, irgendwie mehr Platz und leichter auf das Bildschirmformat einzustellen.
    Kann von mir aus gern so bleiben ;-)
    Gruß, Oliver

  • Getestet mit Windows 7-64: geht gut.


    Ich befürchtete auch, dass nach dem Start nichts mehr geht.... aber das Fenster war wirklich eine Überraschung.


    Aber, Ich benutze keinen Monitor beim Spielen! und Mein Organ-PC ist leider noch immer Ubuntu 14.04 ().



    Gruß, Rein

  • Finde ich ganz super! Das spart auf kleinen Bildschirmen Platz und auf großen Bildschirmen hat man bei schön gestalteten Spieltischmasken endlich nicht mehr diese "hässlichen Balken" am oberen Rand.


    Noch ein paar Anregungen sortiert nach meiner Priorität:


    - Die Spieltisch-Fenster sollten nicht nur kleiner skaliert werden können, sondern auch größer als 1:1, selbst wenn dadurch die Grafik dann etwas verpixelt aussieht. Es nervt ziemlich, wenn man einen großen Touchscreen hat und dann die Register so winzig sind, dass man sie kaum trifft. Außerdem sind die kleinen Fenster unschön, wenn man den ganzen Kram vom Betriebssystem an seiner Orgel rings um das Spieltischfenster angezeigt bekommt. Da wäre schon schön, wenn man mit dem Knopf Fenster vergrößern, dass Fenster wirklich auf den ganzen Bildschirm ausbreitet, egal welches Format der Bildschirm auch hat. Die übrigen Flächen könnten doch einfach automatisch mit der Hintergrundfarbe der GO-Maske aufgefüllt werden.


    - Man könnte das Bedien-Fenster an das Spieltisch-Fenster auch vom User als An- und Abdockbar realisieren.


    - Das Bedien-Fenster könnte jetzt um weitere häufig benutzte Funktionen erweitert werden, so z. B. um Direktzugriff auf das Metronom oder auf wichtige Koppeln zu haben. In der Luxusausführung frei konfigurierbar bzw. alle Einzelfenster beliebig aneinander andockbar. Also falls Dir langweilig ist... :-D


    - Jetzt wäre natürlich der Knüller gegenüber der "Konkurrenzsoftware", wenn man mehrere Orgeln gleichzeitig laden könnte. Jede wird dabei in einem eigenen Orgelfenster angezeigt. Je nachdem welches Orgelfenster man als aktiv anklickt, werden im Bedienfentser die zugehörigen Parameter angezeigt.


    - Die Fenster könnten jetzt noch in der Optik über individuelle Skins anpassbar sein, so dass sie farblich und vom Stil her besser zum eigenen Spieltisch passen. :D