Organola

  • Liebe Organisten, verzeiht mir!


    Aber unsere Gemeinde hat seit einem Jahr ein Organola im Einsatz, das nur zum Einsatz kommt, wenn der Organist ausfällt. Als vor einem Jahr sich abzeichnete, dass wir Ostern ohne Organisten dastehen würden und die Gottessienste a cacella gestaltet werden müssten, haben wir in einer Hau-Ruck Aktion Organola beschafft und innerhalb von knapp 2 Wochen installiert und konfiguriert. Karsamstag Mittag gab es noch einen Totalausfall, aber der enorme Einsatz von Herrn Holzapfel hat es ermöglicht, dass in der Auferstehungsmesse um 21 Uhr die (auch neu installierte und modifizierte) Aeolus Orgel erklingen konnte. (.....bitte nicht schlagen!). Die Gemeinde ist sich einig, dass Organola nur eingesetzt wird, wenn kein Organist zur Verfügung steht. Ber für diesen Fall ist es eine große Hilfe. Und die Unterstützung von Hernn Holzapfel war hervorragend!
    Organola (hier:http://www.organola.de/midi-recorder.htm ) besteht aus einem über MIDI an die Orgel angschlossenen Abspielgerät (MIDI Recorder 2), das über eine drahtlose Fernbedienung vom Altar aus gestartet wird. Die LIedauswahl wird zuvor am PC über das Programm Orgaliwa getroffen und auf einer SD Karte oder USB Stick abgespeichert, die/der in den MIDI Recorder gesteckt wird. Und schon kann es losgehen. Nahezu alle Lieder des Gotteslob und des evangelischen Gesangbuchs und eine begrenzte Auswahl an Orgelliteratur stehen zu Auswahl zur Verfügung. DIe Einspielung eigener Aufnahmen ist auch möglich.
    Die Anpassung an die Orgel (verfügbare Register, spezielle MIDI Nachrichten zur Registersteuerung usw) erfolgt über eine frei editierbare Konfigurationsdatei.
    Natürlich hat ein Organist ganz andere Möglichkeiten, die Stärken des Instruments auszuspielen, als ein Automat, der nur den kleinsten gemeinsamen Nenner aller denkbaren Orgeln abdecken kann. Standardmäßig stehen 4 Registrierungen zur Verfügung (leise, Vorspiel, Begleitung, festlich), die aber auf die Orgel abgestimmt werden können. Aber Variationmöglichkeiten, die ein Organist von Strophe zu Strophe hat, fallen dann leider unter den Tisch. (Ein Organist hat aber die Möglichkeit seine Interpretation einzuspielen.)
    Die Gemeinde ist sehr zufrieden, nun nicht mehr häufig durch Krankheits bedingte Organistenausfälle auf Orgelbegleitung verzichten zu müssen.
    Übrigens: Das Gerät kann an alle Orgeln mit MIDI Eingang angeschlossen werden. (Es muss nicht ausgerechnet Aeolus sein...)
    Nun hat dieses Thema auch endlich einen Beitrag.


    hanko


    Ach ja, ich wollte eigentlich nicht den Organisten die Ostertage verderben. Könnt ihr mir verzeihen?

  • Ich sehe grade, dass dieser Thread ein Unterthema von Pfeifenorgeln ist. Dann muss ich natürlich ergänzen, dass es auch Manualaufsätze für Organola gibt, sodass sich auch Pfeifenorgeln damit steuern lassen.


    Herzliche Ostergrüße von
    hanko

  • An chillisssimo


    die Frage kann ich nicht beantworten. Da die Anordnung der Registerzüge nicht genormt ist, dürfte dazu viel handgemachte Anpassung erforderlich sein und damit wahrscheinlich unerschwinglich teuer. Wende dich bitte an Herrn Holzapfel.


    An Martin


    Man könnte es als Midi Player für die Orgel bezeichnen (mit Aufnahmemöglichkeit!)



    und noch ein Hinweis (off topic):
    Habe letzte Woche ein Aeolus LiveSystem (oder AeolustoGo) erstellt, das ich in Kürze unter Aeolus Installation ins Forum stelle. Es soll die Hemmschwelle für Windows User herabsetzen, sich mit Aeolus zu beschäftigen. Bietet auf Anhieb 49 Register, 3 Manuale + Pedal. Speicherbedarf: 16GB USB Stick reicht, wahrscheinlich sogar 8GB. Ein kleines Plus gegenüber GO. Enthält auch eine minimale Anleitung. Jack mit Voreinstellung! Register drücken und loslegen.


    hanko

  • Quote


    Man könnte es als Midi Player für die Orgel bezeichnen (mit Aufnahmemöglichkeit!)


    OK. Es gibt auch ähnliche Dinge, die die Tasten von bestehenden Orgeln drücken http://noe.orf.at/news/stories/2585056/


    Quote


    Bietet auf Anhieb 49 Register, 3 Manuale + Pedal. Speicherbedarf: 16GB USB Stick reicht, wahrscheinlich sogar 8GB. Ein kleines Plus gegenüber GO.


    Du hast schon http://mps-net.de/orgel/seite/…forumsthread&threadid=172 gesehen? Läuft sogar mit einen 1GB USB Stick :D

  • Quote

    Original geschrieben von martin


    Du hast schon http://mps-net.de/orgel/seite/…forumsthread&threadid=172 gesehen? Läuft sogar mit einen 1GB USB Stick :D


    Ich gestehe, ich habs erst heute morgen gesehen. Toll! Dann wird es Zeit, dass es etwas Ähnliches auch für Aeolus gibt. Ich sehe den Umstieg auf Linux als das größte Problem für die Akzeptanz von Aeolus. Wenn ich mir erst ein neues Betriebssystem installieren muss, nur um einen Blick darauf zu werfen, pfeife ich doch gleich drauf...


    hanko

  • Quote

    Original geschrieben von hanko


    Wenn ich mir erst ein neues Betriebssystem installieren muss, nur um einen Blick darauf zu werfen, pfeife ich doch gleich drauf...


    hanko


    Mein Reden ... :-up: