Android Mini PC von Conrad

  • Mit ARM kannst du HW ganz vergessen. HW geht nur mit der x86 Architektur.


    GO unterstützt kein Android. Wenn der Hersteller die Installation eines normalen Linux zulässt, könnte GO darauf laufen (Zum Compilieren von GO für ARM braucht man aber GCC >= 4.7).


    Hier alle bisher gesammelten Ergebnisse von GO auf ARM:
    http://mps-net.de/orgel/seite/…forumsthread&threadid=706


    Die bisher getesteten ARM Prozessoren sind (verglichen mit den PCs) nicht besonderes leistungsfähig.


    PS: Es gibt auch leistungsfähige Mini-PC mit Intel Prozessoren.

  • GrandOrgue / Hauptwerk werden nicht darauf laufen. Soweit mir bekannt gibt es von beiden keine Android-Versionen. Beide können auch nicht einfach nach Android portiert werden. Dazu müssten große Teile neu geschrieben werden.


    Meine Android-Apps dürften laufen. Statt Touch müsste man evtl. eine Maus verwenden. Die Frage ist wie immer, wie groß die Audio-Latenz ist. Bei dem Preis erwarte ich keine Wunder...


    Übrigens gibt es noch viele andere Android-Geräte, "Android-Sticks" etc. An der Auswahl an Geräten mangelt es nicht. Laut Google Play Developer Console soll z.B. die Pitea Ultimate auf 7122 Geräten laufen (dieselbe Hardware mit anderer Android-Version wird dabei wohl mehrfach gezählt).


    Die Frage ist bei Android immer: wie sieht's mit der Latenz aus. In diesem Zusammenhang ist da z.B. das hier interessant: http://superpowered.com/latency/ Wichtig dabei: das sind "Roundtrip"-Zeiten, also Ausgabe + Eingabe eines Audio-Signals. Die Eingabe-Zeiten sind aber erst ab Android 5 brauchbar. Für alle vorhergehenden Versionen verderben sie die Roundtrip-Zeiten, obwohl sie für Orgel-Apps unwichtig sind. Deshalb landet z.B. das Galaxy Nexus auf dieser Liste viel weiter hinten als es eigentlich verdient.


    Wenn man da die 35ms für das "htc Nexus 9 + USB audio" näherungsweise halbiert, liegt man in einem sehr brauchbaren Bereich. Allerdings kostet das dann auch mehr als 99€. Andererseits bringt es einen Touchscreen gleich mit....


    Grüße,
    Achim

  • Moin Jungs.


    Vielen Dank für die Informationen - auch wenn sie mir zum Teil weitaus zu technisch sind und ich leider nicht alles verstanden habe.


    Unterm Strich sollte es aber wohl heissen, daß der Conrad beworbene Mini-Rechner weder für Hauptwerk noch für GrandOrgue zu gebrauchen ist.


    DANKE NOCH MAL :-up: