Cavaillé-Coll, St. Omer

  • [red]Von Diesem Sampleset gibt es eine Demo-Version die mit GrandOrgue lauffähig ist ![/red]


    Siehe hierzu im Unterforum Samplesets für HW und GO


    [hr]
    Hersteller: Sonus Paradisi


    Link zur Seite des Herstellers


    Dieses Set ist verschlüsselt und daher nur mit der Vollversion von Hauptwerk 4 zu verwenden.


    [hr]
    Im nordfranzösischen Ort St. Omer steht in der gleichnamigen Kathedrale seit 1717 eine barocke Orgel, die um 1855 vom berühmten Orgelbaumeister Aristide Cavaillé-Coll erweitert und zur symphonischen Orgel umgebaut wurde.



    49 Register verteilen sich auf 4 Manuale und Pedal:


    I Positif C–f3


    1. Montre 8'
    2. Bourdon 8'
    3. Salicional 8'
    4. Prestant 4'
    5. Dulciane 4'
    6. Flûte douce 4'
    7. Nasard 22/3'
    8. Doublette 2'
    9. Plein jeu II-III
    10. Cornet V 8'
    11. Trompette 8'
    12. Clairon 4'
    13. Cromorne 8'



    II Grand Orgue C–f3


    14. Montre 16
    15. Bourdon 16'
    16. Gambe 16'
    17. Montre 8'
    18. Bourdon 8'
    19. Viole de gambe 8'
    20. Prestant 4'
    21. Flûte octav. 4'
    22. Cornet V 8'



    III Bombarde C–f3


    23. Flûte harm. 8'
    24. Octave 4'
    25. Doublette 2'
    26. Fourniture V
    27. Cymbale IV
    28. Bombarde 16'
    29. Trompette 8'
    30. Basson 8'
    31. Clairon 4'


    IV Récit expressif C–f3


    32. Bourdon 16'
    33. Viole de gambe 8'
    34. Voix céleste 8'
    35. Flûte harm. 8'
    36. Viole de gambe 4'
    37. Flûte octav. 4'
    38. Octavin 2'
    39. Basson et Hautbois 8'
    40. Bombarde 8-16'
    41. Trompette 8'
    42. Voix humaine 8'
    43. Clairon 4'


    Pédale C–f1


    44. Flûte 16'
    45. Flûte 8'
    46. Flûte 4'
    47. Bombarde 16'
    48. Trompette 8'
    49. Clairon 4'



    Nebenregister


    Pédale d’orage (Donner, einzelne Pedaltaste)


    [hr]
    Kathedrale und Orgel auf Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Kathedrale_von_Saint-Omer

  • Da hat Jiri aber wieder ordentlich was aus dem Boden gestampft. :-O
    Dass ein großes Set so plötzlich auftaucht kommt auch nicht alle Tage vor. Ich werd mir jedenfalls erstmal die Demo zu Gemüte führen. Die Orgel scheint (von Dispo und vor allem dem Gehäuse her) doch noch barock angehaucht zu sein :-confused:

  • ein schönes, neues Sample Set und auch endlich mal wieder von einer Aristide Cavaillé-Coll Orgel. :)
    Wie meistens, sehr teuer mit ca. 600 EUR und enormen Speicherhunger, was den Rechner betrifft. Für zivile Verhältnisse und mit nur kleinem Gehalt kaum zu ermeckern. :/
    Gestern Abend habe ich mir das Demo Sample für HW gezogen. Damit lässt sich schon einiges anfangen. Trompeten Register klingt genial und trotz fehlender Bassregister ist auch ein Pedalspiel über die voll funktionstüchtigen Koppeln und aus Recit und G.O. möglich.
    Ergo logo - einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul und mit der Demo mit 19 Registern hat man dann schon ein kleines Schätzchen. :-up: :D

  • Der Dulciane 4' ist eine Labialstimme. Ich denke, dass es hier nicht von dem labialen Dulcian, sondern von dem labialen Dolkan abgeleitet wird, der meist konisch gebaut wird. Insofern ist es kein großes Wunder, dass die hier angesprochene Stimme einem Gemshorn ähnelt.